Afrikanischer Erdnusseintopf mit Hühnerfleisch und Couscous

Afrikanischer Erdnusseintopf mit Hühnerfleisch und Couscous
Afrikanischer Erdnusseintopf mit Hühnerfleisch und Couscous © issgesund
Was gibt es im Winter besseres als Eintopfgerichte? Wir finden, dass wärmende, schnell zubereitete Rezepte in der kalten Jahreszeit auf keinen Fall fehlen dürfen. Darum zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag, wie sie einen gesunden Erdnusseintopf nach afrikanischer Art mit Hühnchen und Couscous zubereiten können. Dieser Eintopf wärmt durch seine wohligen und leicht scharfen Gewürze, gibt uns Kraft und sättigt uns den ganzen Tag! Er enthält viel Protein durch das verwendete Erdnussmus und das Hühnerfleisch. Außerdem versorgt er uns durch Gemüse wie Kürbis, Pastinaken, Karotten und Grünkohl mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen. Erdnüsse gehören nicht – wie der Name vermuten lassen würde – zu den Nüssen, sondern zu den Hülsenfrüchten. Wenn die Blüten der Erdnusspflanze verwelken, sinkt ihr Stiel nach unten und gräbt sich in die Erde, wo sich die Erdnüsse bilden. Erdnüsse bestehen aus 25% Protein und enthalten beachtliche Mengen an Magnesium, B-Vitaminen, Vitamin E und Folsäure. Durch ihren hohen Fettgehalt sind sie relativ kalorienreich, allerdings enthalten sie sehr gesundes Fett in Form von einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Gewürzt wird unser Eintopf mit Cumin, Ingwer, Zimt, Knoblauch, frischen Chilis und Koriander. Wir servieren dieses Gericht am liebsten zu Couscous – so entsteht ein wärmendes Comfort food-Gericht für kalte Tage, das ganz schnell zubereitet ist.

Zutaten für Portionen

  • 1 Tasse Couscous
  • 200 g Hühnerfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Stück Ingwer daumengroß
  • 1/4 Kürbis klein
  • 1 Karotte
  • 2 Pastinaken
  • 1 Paprika rot
  • 1 Hand voll Grünkohl Streifen geschnitten
  • 3 EL Tomatenmark
  • 4 EL Erdnussmus
  • Chilis frisch nach Geschmack
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 1/2 TL Cumin
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/2 TL Zimt
  • Salz
  • Pfeffer nach Geschmack
  • etwas Öl zum Anbraten
  • Erdnüsse oder Sesam zum Anrichten

Zubereitung (40 Minuten)

  1. Hühnerfleisch in mundgroße Stücke schneiden und in etwas Öl goldbraun braten.
  2. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer fein hacken und kurz mitbraten lassen.
  3. Kürbis, Karotte und Pastinaken schälen und gemeinsam mit dem Paprika in grobe Stücke schneiden.
  4. Das Hühnerfleisch mit der Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen lassen. Anschließend das geschnittene Gemüse und den Grünkohl gemeinsam mit dem Erdnussmus und dem Tomatenmark beigeben und für 15 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder gut umrühren.
  5. In der Zwischenzeit den Couscous zubereiten: Dazu den Couscous gemeinsam mit ½ TL Salz in eine hitzebeständige Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen, sodass das Wasser ca. einen halben Finger breit über dem Couscous steht. Mit einem Teller abgedeckt ziehen lassen.
  6. Die Chilis sehr fein hacken und nach Belieben zum Eintopf zugeben.
  7. Mit jeweils einem halben TL Cumin, Koriander und Zimt, sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Den Couscous mit einer Gabel vorsichtig auflockern.
  9. Den Eintopf gemeinsam mit dem Couscous anrichten und mit Erdnüssen oder Sesam bestreut servieren.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel