Eintopf mit Schweinefleisch und viel Gemüse - herzhaft für die kalte Jahreszeit

Eintopf mit Schweinefleisch und viel Gemüse
Eintopf mit Schweinefleisch und viel Gemüse © issgesund
Wir lieben Eintöpfe im Winter – sie können ohne viel Aufwand zubereitet werden, wärmen und können je nach verfügbarem Gemüse abgewandelt werden! Dieses herzhafte Gericht wird mit viel frischem Gemüse und zartem Schweinefleisch zubereitet und mit aromatischen Gewürzen verfeinert. Es kann fast jedes Gemüse verwendet werden, welches gerade Saison hat und in Ihrem Kühlschrank zu finden ist. Wir nehmen gerne Süßkartoffeln, Zucchini, Paprika, Champignons, Brokkoli und Lauch – je bunter desto besser! Durch stärkehaltige Gemüsesorten wie Kartoffeln, Kürbis oder Süßkartoffeln kann man aus einer Suppe oder einem Eintopf ganz einfach eine sättigende Mahlzeit machen, die auch ohne Beilage lange satt hält. Die Würze erhält dieses Rezept vor allem durch Cayennepfeffer und frische Knoblauchzehen. Als Cayennepfeffer werden gemahlene, getrocknete Chilis bezeichnet und er hat, anders als sein Name nahelegen würde, nichts mit einem Pfeffergewächs zu tun.

Zutaten für Portionen

  • 300 g Schweinefleisch mager
  • 1/3 Lauch das entspricht in etwa 70 g
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/3 Brokkoli das entspricht in etwa 120 g
  • 1/2 Zucchini das entspricht in etwa 80 g
  • 2 Süßkartoffeln mittelgroß oder etwas Kürbis
  • 200 g Champignons
  • 2 Karotten mittelgroß
  • 1 Paprika
  • 3 EL Tomatenmark
  • 100 ml Weißwein
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • Oregano
  • Paprika edelsüß
  • Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • Salz nach Geschmack
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • Etwas Öl zum Anbraten
  • Etwas Petersilie zum Anrichten

Zubereitung (60 Minuten)

  1. Das Schweinefleisch in grobe Würfel oder Streifen schneiden und in etwas Öl in einem Topf scharf anbraten.
  2. Nach ein paar Minuten den Lauch in feine Ringe schneiden und den Knoblauch fein hacken. Beides in den Topf geben und mitbraten lassen, dabei immer wieder umrühren.
  3. Das restliche Gemüse in mundgerechte, grobe Stücke schneiden und kurz mitbraten lassen.
  4. Mit dem Weißwein aufgießen, die Lorbeerblätter beigen und die Gemüsebrühe beigeben.
  5. Das Tomatenmark einrühren und die Gewürze nach Geschmack beigeben.
  6. Den Eintopf rund 30-40 Minuten kochen lassen, ab und zu umrühren und anschließend erneut abschmecken.
  7. Mit etwas Petersilie bestreut servieren. Dazu passt getoastetes Brot mit Butter und Knoblauch!

Rezept Hinweise

Wer es gerne scharf mag, kann einfach etwas mehr Cayennepfeffer verwenden. Alle anderen sollten damit eher vorsichtig sein, denn dieses Gewürz hat es in sich!

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

4,75 von 5 Sternen

Deine Meinung ist uns wichtig! 4 Bewertungen hat dieser Beitrag bereits erhalten. Bewertung abgeben


Meinungen
20.02.2021 08:16
Das Rezept hört sich ja sehr lecker an, aber bitte was ist 1/3 Lauch oder 1/3 Brokkoli was ist das für eine Mengenangabe?
Redaktion: Danke für deinen Hinweis, wir haben die Angaben angepasst und zusätzlich das Gewicht angegeben. Lg dein Issgesund Team

Weitere interessante Artikel