Brötchen & Gebäck selber backen - Step by Step

Brötchen&Gebäck selber backen
Brötchen&Gebäck selber backen © ISSGesund.at
Step-by-Step - so einfach ist es! Gebäck und Brötchen selber backen ist gar nicht so schwer, mit dieser Step-by-Step-Backanleitung. Nachfolgend ist eine Grundrezeptur für Brötchenteig angegeben, die sich mit verschiedenen Mehlsorten (Weizen, Dinkel, usw.) herstellen und auch kombinieren lässt. Mehr Brötchen-Rezepte, die auf dieser Step-by-Step-Anleitung basieren finden Sie in der folgenden Rubrik. Für den ersten Backversuch drucken Sie sich am besten diese Backanleitung aus und probieren Sie. Übung macht den Meister!

Zutaten für Stück

  • 280 ml Wasser lauwarm, entspricht 280 g
  • 15 g Hefe Germ, frisch
  • 250 g Auszugsmehl z.B. Dinkelmehl
  • 250 g Vollkornmehl z.B. Dinkelvollkornmehl
  • 7 g Salz entspricht ca. 3 TL
  • 5 g Rohzucker entspricht ca. 1,5 TL
  • 20 g Butter oder Öl, flüssig

Zubereitung

  1. 280 ml lauwarmes Wasser in eine Rührschüssel einlaufen lassen. 15 g frische Hefe zerbröseln und ins Wasser geben.
  2. Die Hefe muß sich im Wasser auflösen. Dazu einfach die Mischung umrühren.
  3. 250 g Auszugsmehl und 250 g Dinkelvollkornmehl in die Schüssel dazugeben. Dazu am besten die Schüssel auf die Küchenwaage stellen und jeweils vorher die Waage auf 0 zurückstellen - so können Sie leicht die benötigte Menge dazuwiegen. Salz, Zucker und Öl ebenfalls dazugeben.
  4. Nun die Masse mit der Teigknetmaschine oder mit dem Handrührgeräte (dazu den Knethaken verwenden) circa 8 bis 10 Minuten auf kleinster Stufe durchkneten.
  5. Die Arbeitsfläche gut mit Mehl bestäuben, den Teig mit bemehlten Händen aus der Schüssel nehmen und nun den Teig 1 bis 2 Minuten kräftig durchkneten. Zum Schluß den Teig weniger kräftig kneten, dabei zu einer Kugel formen.
  6. Die Teigkugel rundum mit Mehl einstäuben, in eine Schüssel geben und 40 Minuten leicht zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen.
  7. Der Teig muß wie am Foto erkennbar aufgegangen sein. Nun den Teig mit bemehlten Händen herausnehmen. Den Teig kräftig durcharbeiten, dabei wird die Luft herausgestossen.
  8. Den Teig wieder zu einer Kugel formen, rundum mit Mehl einstäuben, in eine Schüssel geben und zugedeckt nun 30 Minuten aufgehen lassen.
  9. Den aufgegangen Teig wieder mit bemehlten Händen herausnehmen, kräftig zusammenstossen und wieder zur Kugel formen.
  10. Den Teig wie vorher wieder rundum einmehlen und leicht zugedeckt 20 Minuten aufgehen lassen.
  11. Den Teig wieder wie üblich aus der Schüssel nehmen, zusammenstossen und nochmals leicht durchkneten und dabei wieder in Kugelform bringen.
  12. Die Teigkugel langsam zu einer Wurst formen, die circa 6-7 cm Durchmesser misst. Dabei immer auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche arbeiten und die Wurst mit den Händen bemehlen.
  13. Nun mit einem scharfen Messer die Wurst in 6 - 8 Stücke zerteilen.
  14. Die Teigstücke mit der Schnittfläche nach unten auf eine bemehlte Fläche geben. Nun
  15. Die geformten Weckerl auf ein gut bemehltes (eventuell eingefettetes) Backblech setzen und mit einem scharfen Messer quer oder der Länge nach einritzen.
  16. Nun die Brötchen wieder an einem warmen Ort für 30 Minuten ruhen und aufgehen lassen. Die Größe nimmt circa um die Hälfte zu.
  17. Jetzt das Backrohr auf 200° C vorheizen (ca. 10 Minuten). Dabei ein Gefäß mit kochend heißem Wasser ins Backrohr stellen. Ist das Backrohr heiß, die Weckerl mit Wasser besprühen (am besten mit einem Blumensprüher) und ins Backrohr einschieben. Die Backzeit beträgt 20 Minuten. Ob die Brötchen durchgebacken sind, kann man leicht durch daraufklopfen überprüfen. Diese müssen dumpf, hohl klingen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel