Zucchininudeln mit Kürbis-Tomaten-Feta und Kräuterseitlingen

Nutze jetzt Deine Chance auf 1 von 10 LiveFresh Saftkuren im Wert von 179,95 € bei unserem exklusiven Gewinnspiel!

Zucchininudeln mit Kürbis-Tomaten-Feta und Kräuterseitlingen
Zucchininudeln mit Kürbis-Tomaten-Feta und Kräuterseitlingen © Issgesund

Entdecke ein herbstliches Low-Carb Rezept! Geschmorte Tomaten und Kürbisspalten vereinen sich mit würzigen Feta und Zucchininudeln - getoppt mit goldbraunen Kräuterseitlingen.

Zutaten für Portionen

  • 1 Stück Kürbis
  • 250 g Feta
  • 400 g Kirschtomaten
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 4 Stück mittelgroße Zucchini
  • 4 Stück Kräuterseitlinge
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung (60 Minuten)

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Kürbis halbieren, entkernen und in fingerdicke Scheiben schneiden. Die Kürbisspalten salzen und mit etwas Olivenöl in eine Auflaufform geben.
  2. Kirschtomaten halbieren, den Feta grob würfelig schneiden und zusammen mit den Tomatenhälften mit etwas Olivenöl und Rosmarin in eine zweite Auflaufform geben. Danach beide Auflaufform in den Backofen geben und 30-45 Minuten garen bis das Gemüse und der Feta leicht braun sind
  3. Während Gemüse und Feta im Backrohr garen, die Zucchini waschen und samt Schale mit einem Spiralschneider in Spaghetti-Form scheiden. Danach Kräuterseitlinge der Länge nach in Scheiben schneiden, gut salzen und mit etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze in eine Pfanne goldbraun braten und Pfanne zur Seite stellen, um die Pilze warmzuhalten.
  4. Wenn Kürbis leicht braun ist, aus dem Backofen nehmen und zur Seite stellen. Die Zucchininudeln in Auflaufform zu den Tomaten und dem Feta geben, untermischen und nochmal für 5 Minuten in das Backrohr geben.
  5. Zucchininudeln mit Tomaten und Feta auf Tellern anrichten, Kürbisspalten und Kräuterseitlinge darauf platzieren und noch mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer verfeinern

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

5 von 5 Sternen

Deine Meinung ist uns wichtig! 1 Bewertungen hat dieser Beitrag bereits erhalten. Bewertung abgeben



Weitere interessante Artikel