Umami Tortilla Pizza

Diese vegetarische Pizzavariante ist schnell zubereitet und schmeckt besonders herzhaft. Der Rucola verleiht dieser Köstlichkeit einen Frischekick und ergänzt sie um wertvolle Vitamine. Das Gericht begeistert Partygäste und ist auch wunderbar als schnelles Feierabendessen geeignet. Die dafür benötigten Tortillafladen kann man in den meisten Supermärkten erwerben. In vielen Reformhäusern und Drogerien kann auch eine glutenfreie Variation der Fladen gefunden werden. Seinen intensiven Geschmack verdankt dieses Gericht seinem Belag, dessen Zutaten reich an Umami sind. Was ist Umami fragst du? Der Begriff kommt aus dem japanischen und bedeutet so viel wie „schmackhaft“ oder „köstlich“. Umami ist neben salzig, süss, sauer und bitter eine weitere Geschmacksrichtung, die Speisen besonders wohlschmeckend und befriedigend macht. Sie entsteht durch Fermentation, Schmor- und Reifeprozesse. Zutaten wie unter anderem Pilze, Tomaten, Hartkäse, Sardellen und Sojasoße enthalten besonders viel dieses Gaumenschmeichlers.

Zutaten für Portionen

  • 4 Stück Tortillas
  • 100 g Tomatenmark
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 250 g Champignons
  • 5 EL getrocknete Tomaten
  • 4 Hand voll Rucola
  • 1 TL Oregano
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer je nach Bedarf
  • 1 Messerspitze Zimt

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
  2. Für die Tomatensauce den Knoblauch fein zerhacken und mit Olivenöl in einem Topf bei mittlerer Hitze kurz anschwitzen.
  3. Das Tomatenmark hinzugeben, alles vermengen und für ein paar Minuten gut erhitzen. (Dadurch karamellisiert der Zucker im Tomatenmark und kann mit seiner Süße die Säure der passierten Tomaten ideal ausgleichen.)
  4. Passierte Tomaten, eine Prise Salz sowie Pfeffer und eine Messerspitze Zimt hinzufügen. Danach kräftig umrühren und die Sauce bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  5. Während die Tomatensauce köchelt, in eine Pfanne Champignons mit etwas Olivenöl geben und salzen. Diese erhitzen bis sie kein Wasser mehr abgeben und leicht angebräunt sind. Zwischendurch immer wieder umrühren, sodass die Pilze gleichmäßig gebraten werden. Danach zur Seite stellen.
  6. Nun Tomatensauce vom Herd nehmen, den Oregano untermischen und die Tortillas damit gleichmäßig bestreichen.
  7. Getrocknete Tomaten grob zerhacken und zusammen mit den Pilzen auf den Tortillas verteilen. Im Ofen auf mittlerer Schiene, ca. 10-15 min backen bis sie knusprig sind. (Der Parmesan kommt erst nach dem Backen auf die Pizza, da er durch die Hitze im Ofen zu viel Geschmack verlieren würde.) Abschließend noch mit etwas Olivenöl verfeinern und servieren.
  8. Sobald sie fertiggebacken sind, sofort großzügig mit Parmesanhobeln bestreuen und danach den Rucola darauf verteilen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel