Mediterranes Ofengemüse Rezept

In südlichen Urlaubsländer (wie Griechenland) wird es oft serviert und schmeckt den meisten Mittelmeerurlaubern richtig gut. Genauso gut schmeckt dieses mediterrane Ofengemüse, wenn man es selbst zu Hause zubereitet. Mediterranes Ofengemüse ist ganz leicht und relativ schnell zubereitet. Und das Tolle an diesem Gericht ist, dass es nicht nur einen herrlichen Mittelmeerduft in der Wohnung verbreitet, sondern dass es richtig gute Stimmung macht. Leicht gebratenes Gemüse liegt nämlich nicht schwer im Magen und macht fit und munter. Auch dieses Gericht kann als Beilage oder als Hauptspeise serviert werden.

Zutaten für Portionen

  • Version mit Erdäpfel
  • 250 g Erdäpfel 5-6 Stück
  • 3 Paprikaschoten (gelb, rot, grün)
  • 1 Zucchini
  • 1 Hand voll Oliven schwarz und grün
  • 1/2 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • Italienische Kräuter frisch z.B. Basilikum oder getrocken
  • Oregano
  • Petersilie
  • Olivenöl
  • 1 TL Balsamicoessig
  • 1 paar Tropfen Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Version ohne Erdäpfel dafür mit Melanzani. Zubereitung wird im Video gezeigt.
  • 2 Paprikaschoten
  • 2 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 Melanzani
  • Rosmarinzweige
  • Pfeffer
  • Salz
  • Olivenöl

Zubereitung (40 Minuten)

  1. Die Erdäpfel in etwas Wasser gar kochen, schälen und vierteln.
  2. Die Paprikaschoten entkernen und in nicht zu kleine Stücke zerteilen.
  3. Den Zucchini ebenfalls zerkleinern, den Knoblauch hacken.
  4. Die Zwiebel achteln und in die einzelnen Teile zerlegen.
  5. In eine ofenfeste Form das Gemüse und die Erdäpfel einlegen.
  6. Das Gemüse mit den Kräuter, Salz und Pfeffer würzen.
  7. Mit Olivenöl beträufeln, mit 1/16 l Wasser aufgießen, 1 EL Essig und Zitronensaft dazugeben.
  8. Nun im Rohr bissfest backen (ca. 30 Minuten) bei 180°.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel