Kohlrabi Cordon Bleu

Diese Knusprige Kohlrabi Cordon Bleu ist einfach, lecker und vegetarisch, unsere Kohlrabi Cordon Bleu wird mit eine köstliche Knoblauch Dip und Kartoffelsalat serviert... ausprobieren und nachkochen 

Nutze jetzt Deine Chance auf 1 von 10 LiveFresh Saftkuren im Wert von 179,95 € bei unserem exklusiven Gewinnspiel!

Das Butterschmalz in einer großen Pfanne schmelzen und die Cordon bleu bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Cordon Bleu mit Kartoffelsalat servieren.

Zutaten für Portionen

  • Zutaten Cordon Bleu
  • 2 Stk Kohlrabi in 3 cm dicke Scheiben schneiden
  • 125 g Frischkäse
  • 180 g Schafskäse
  • 1 TL Oregano
  • 1 Handvoll gemahlene Nüsse
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 1 EL Haferflocken
  • 1 EL Sesam
  • 2 Stk Eier
  • 3 EL Milch
  • 3 EL Kichererbsenmehl
  • Salz und Pfeffer
  • Butterschmalz ( alternativ Sonnenblumenöl )
  • Zutaten Knoblauch Dip
  • 2 TL Mayonnaise
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 Stk Knoblauchzehe ( ganz fein geschnitten )
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung (50 Minuten)

  1. Die Scheiben in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen lassen, in einem Sieb gut abtropfen lassen, evtl. noch mit Küchenpapier abtupfen und erkalten lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten, Schafskäse mit einer Gabel zerkleinern mit der Frischkäse, Oregano Salz und Pfeffer mischen.
  3. 3 tiefe Teller vorbereiten: 1x mit Kichererbsen Mehl, 1x mit etwas Salz, Pfeffer und Milch verquirltem Ei und 1x mit die Nüsse, der Sesam die Haferflocken sowie die Semmelbrösel.
  4. Eine Hälfe mit die Käse großzügig bestreichen und die andere Hälfte darauflegen.
  5. Die Cordon Bleus zuerst in Mehl wenden dann durch die Eigelbe ziehen und zum Schluss durch die Panade.
  6. Das Butterschmalz in einer großen Pfanne schmelzen und die Cordon bleu bei mittlerer Hitze goldbraun braten.
  7. Für den Knoblauch-Dip alle Zutaten gut verrühren und nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Cordon Bleu mit Kartoffelsalat servieren.

Rezept Hinweise

Die grüne Knolle ist reich an den Vitaminen Niacin und Folsäure. Besonders hoch ist der Gehalt an Vitamin C. Die in den Blättern enthaltenen Carotinoide können in Vitamin A umgewandelt werden. Des Weiteren enthält Kohlrabi die Mineralstoffe Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen. Kohlrabi ist ein besonders zarter Vertreter der Kohlgewächse. Sein milder Geschmack und das zarte Fruchtfleisch machen ihn gerade bei Kindern sehr beliebt. So richtig knackig schmeckt er als Rohkost. Auch die Blätter sind zum Verzehr geeignet und besonders reich an wertvollen Inhaltsstoffen. Kohlrabi kann leicht gefüllt werden, da das Fruchtfleisch Form behält. Auch zum Überbacken oder als Zutat für Aufläufe, Suppen oder Eintöpfe ist er gut geeignet . . .

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

5 von 5 Sternen

Deine Meinung ist uns wichtig! 2 Bewertungen hat dieser Beitrag bereits erhalten. Bewertung abgeben



Weitere interessante Artikel