Kichererbsensalat mit geschmorten Tomaten und Mozzarella

Kichererbsensalat mit geschmorten Tomaten und Mozzarella
Kichererbsensalat mit geschmorten Tomaten und Mozzarella © issgesund

Dieser Salat ist ideal für Fitness-Freunde, die auf zu viel Fett gerne verzichten und sich stattdessen über Vitamine, Mineralstoffe und eine extra Portion Protein freuen.
Für das lebensnotwendige Eiweiß sorgen nussige Kichererbsen sowie zarter Mozzarella. Abgerundet wird das Geschmackserlebnis durch das Schmoren von Cocktail-Tomaten, wodurch diese eine besondere süße Note erhalten. Dazu kommt noch knackige Salatgurke und frisch gehackter Schnittlauch und Petersilie. Wir versprechen euch - dieser Salat ist etwas ganz Besonderes.

Zutaten für Portionen

  • 250 g Kichererbsen aus der Dose
  • 1 Stück Salatgurke
  • 250 g Cocktailtomaten
  • 250 g Mini-Mozzarella
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 halbe Zitrone
  • 1/2 Teelöffel Agavendicksaft
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Prise Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung (30 Minuten)

  1. Bachrohr auf 180 Grad vorheizen. Inzwischen Kichererbsen in ein Küchensieb geben, gut mit Wasser abspülen und abtropfen lassen. Ein Backblech mit Alufolie belegen und die Kichererbsen zusammen mit halbierten Cocktailtomaten darauf verteilen. Das Backblech mit den Kichererbsen und den halbierten Cocktailtomaten für etwas 15min auf mittlerer Backofenschiene erhitzen.
  2. Die Salatgurke in Würfel schneiden, Mozzarella aus der Packung nehmen, Schnittlauch und Petersilie waschen, abtropfen und fein hacken.
  3. Für die Salatmarinade den Saft einer halben Zitrone mit Olivenöl, Agavendicksaft, Salz und Pfeffer verrühren.
  4. Kichererbsen mit den Tomaten aus dem Backofen nehmen und kurz abkühlen lassen, Mozzarella und Salatgurke in einer großen Salatschüssel mit Kichererbsen und Tomaten vermengen und die Marinade darüber gleichmäßig verteilen. Anschließend Schnittlauch und Petersilie darüber streuen.
  5. Bei Bedarf noch mit etwas Salz & Pfeffer abschmecken und servieren.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel