Zoodles mit Petersilienpesto und Halloumi

Zoodles mit Petersilienpesto und Halloumi
Zoodles mit Petersilienpesto und Halloumi © issgesund

Zoodles, der neue Stern am Low Carb Himmel. Hier werden statt kohlenhydratreichen Nudeln Zucchini mit Hilfe von Spiralschneidern zurechtgeschnitten, in der Pfanne angebraten und mit deinen Lieblingssaucen kombiniert. Das Schöne an dieser Pastaliebe ist der Genuss ohne jeglicher Reue. Mit unter 20 kcal pro 100 Gramm machen diese Art von Nudeln eine besonders gute Figur. Kombiniert mit frischem selbstgemachtem Pesto und leckerem Halloumi entsteht so eine wunderbare Mischung aus reichlich Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen, hochwertigen Fetten und Eiweiß; also an die Spiralschneider und los! Dieses Gericht ist blitzschnell nachzukochen und unglaublich lecker!

Zutaten für Portionen

  • Für das Petersilienpesto
  • 50 g Cashewkerne
  • etwas Petersilie
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Für die Zoodles
  • 2 mittlere Zucchini
  • Für das Topping
  • 1 Packung Halloumi

Zubereitung (30 Minuten)

    Zubereitung des Pestos
  1. Die Cashewkerne mit einer Prise Salz und Pfeffer in einem Mixer zerkleinern.
  2. Die gewaschene Petersilie mit reichlich Olivenöl hinzufügen und so lange mixen bis eine sämig-flüssige Masse entsteht.
  3. Je nach Geschmack das Pesto dünner oder dickflüssiger herstellen.
  4. Zubereitung der Zoodles
  5. Die Zucchini waschen und mit einem Sparschäler "Bandnudeln" herstellen.
  6. In etwas Öl leicht anbraten bis die Zoodles bissfest sind.
  7. Beliebig viel des Petersilienpestos hinzufügen und unter die Zoodles mischen.
  8. Das Pesto etwas einziehen lassen und die Zoodles bis zum Fertigstellen des Halloumis auf der warmen Platte lassen.
  9. Halloumi Topping
  10. Den Halloumi in mundgerechte Stücke schneiden und gold-braun anbraten.
  11. Die Zoodles mit Pesto ein einer Schüssel anrichten und mit den angebratenen Halloumistücken garnieren.

Rezept Hinweise

  • Wer das Pesto länger aufbewahren möchte, kann den Rest in ein sauberes Schraubglas abfüllen.
  • Wichtig: Pestos immer mit reichlich Öl bedecken, damit keine Luft in die Masse dringen kann und somit eine rasche Schimmelbildung vermieden wird.


Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel