Glaciertes Balsamico-Gemüse mit Basmatireis

Glaciertes Balsamico-Gemüse mit Basmatireis
Glaciertes Balsamico-Gemüse mit Basmatireis © issgesund
Für dieses Rezept braucht man weder viel Zeit für die Zubereitung, noch besonders viele Zutaten. Auch beim verwendeten Gemüse können Sie jedes saisonale Gemüse wählen, das Ihnen schmeckt. Weil es so einfach zuzubereiten ist, ist dieses Rezept ideal für Tage, an dienen Sie nicht lange in der Küche stehen möchten, aber nicht auf eine leckere Mahlzeit verzichten möchten. Der süß-säuerliche Geschmack von Balsamico-Essig vermischt sich im Ofen mit dem Gemüse und dem frischen Thymian: Es entsteht ein besonders aromatisches Gericht. Füllen Sie ihren Teller am besten zur Hälfte mit Gemüse -das hält lange satt, hat aber nur wenige Kalorien, dafür umso mehr Vitamine und Ballaststoffe. Der Reis sorgt ebenfalls für eine anhaltende Sättigung und die nötigen Kohlenhydrate – er sollte aber nur als Beilage gesehen werden. Das Gemüse passt auch als Beilage zu Gegrilltem, als Steak-Beilage oder als Füllung für leckere Wraps oder Burger.

Zutaten für Personen

  • 1 Tasse Basmatireis
  • 600 g Gemüse Saisonal (z.B. Karotten, Zucchini, Aubergine,…)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml Balsamico-Essig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Ahornsirup alternativ: Agavendicksaft
  • Etwas Thymian frisch
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung (45 Minuten)

  1. Den Reis laut Packungsanleitung zubereiten.
  2. Das Gemüse in Scheiben schneiden und in einer feuerfesten Form mischen.
  3. Die Zwiebel und den Knoblauch fein schneiden und ebenfalls untermischen.
  4. Die restlichen Zutaten mischen und anschließend unter das Gemüse mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Frischen Thymian hacken und darüberstreuen.
  6. Das Gemüse im Rohr bei ca. 180°C für rund 30 Minuten garen lassen, bis die Flüssigkeit Großteils verschwunden ist.
  7. Das glacierte Gemüse mit dem Basmatireis anrichten.

Rezept Hinweise

Bereiten Sie gleich mehr Gemüse zu und servieren Sie es die nächsten Tage als Beilage zu frisch gekochten Gerichten – das spart Zeit und schmeckt einfach gut!

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel