Maki Rezept / Sushi selber machen

Sushi Maki Rezept
Sushi Maki Rezept © ISSGesund.at
Maki - eine asiatische Spezialität selber machen. Alles was man für dieses Sushi Rezept benötigt, ist Klebreis, Noriblätter und eine Bambusmatte zum Aufrollen der Makis. Die Zubereitung erfordert ein wenig Übung, aber Spaß macht Sushi selber machen auf jeden Fall. Verwenden Sie 1 bis 2 Zutaten machen Sie: Hoso-Maki. Bei 3 oder mehr Füllungen machen Sie Futo-Maki (Maxirollen). Füllen können Sie wirklich nach Lust und Laune: Gurke, Thunfischaufstrich, Lachs, Eierstich,...

Zutaten für Maki

  • 2 Noriblätter
  • 1/2 Becher Sushireis bzw. Klebreis
  • Etwas Zucker
  • Salz
  • 2 EL Reisessig
  • Karotte Gurke bzw. Gemüse nach Wahl Paprika, Zucchini, usw.
  • 1 Bambusmatte zum Einrollen

Zubereitung

  1. Für selbstgemachtes Sushi zuerst den Sushireis (Klebreis) laut Packungsanleitung kochen.
  2. Den Reis mit etwas Zucker, Salz und Reisessig abschmecken, gut durchrühren und abkühlen lassen.
  3. Das Gemüse in sehr dünne Stifte schneiden.
  4. Ein Noriblatt auf die Bambusmatte legen.
  5. Laut Bildanleitung mit dem Reis einen 0,5 cm dicken und 4 cm breiten Streifen auf dem Noriblatt aufstreichen.
  6. Der Streifen sollte (wie am Bild ersichtlich) auf einer Seite des Plattes platziert werden, etwa 2 cm Abstand vom Rand.
  7. In der Mitte eine fingerbreite Grube bilden und die Gemüsestifte darin platzieren.
  8. Nun mit der Bambusmatte das Maki aufrollen. Dabei darauf achten, dass man zuerst den Reis
  9. Die letzten 4-6 Zentimeter des Noriblattes mit Wasser einstreichen und aufrollen.
  10. Etwas durchziehen lassen und vor dem Aufschneiden kühl stellen.

Rezept Hinweise

Maki serviert man mit Sojasauce, Wasabi, eingelegtem Ingwer und natürlich isst man diese mit Stäbchen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel