Baskischer Bohneneintopf mit Tomaten und Riesenbohnen

Baskischer Bohneneintopf
Baskischer Bohneneintopf © Issgesund

Im Winter essen wir gerne deftig und heiß um uns richtig durchzuwärmen - auch in den Regionen rund um das Mittelmeer. In typisch mediterranen Eintöpfen werden im Winter sehr häufig getrocknete weiße Bohnen verwendet, die gerade in der kalten Jahreszeit das Immunsystem mit vielen Mineralstoffen unterstützt. Das Aroma von frischen Orangenschalen und grüner Paprika verleihen dem leckeren mediterranen Eintopf die typisch spanische Note.

Zutaten für Portionen

  • 200 g Riesenbohnen getrocknet, 24 Stunden eingeweicht
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 g Schweinefleisch am besten Haxe (ohne Knochen) oder Nackenbraten
  • 400 g Tomaten aus der Dose gewürfelt
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 3 Knoblauchzehen frisch und zerdrückt
  • 1 Paprika grün
  • Orangenschale von einer BIO Orange
  • Salz Pfeffer
  • Petersilie gehackt zum Garnieren

Zubereitung

  1. Die über 24 Stunden eingeweichten Riesenbohnen abgießen und in einem Topf mit Wasser bedeckt zum Kochen bringen. 10 Minuten sprudelnd kochen. Dann die Hitze reduzieren und etwa 30 Minuten weiter köcheln lassen. Die Bohnen danach abgießen und zur Seite stellen.
  2. Das Fleisch in der Zwischenzeit in ca 5 cm große Würfel schneiden und in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl portionsweise anbraten und ebenfalls zu Seite stellen.
  3. Die Zwiebeln in Würfel schneiden und in dem Bratfett glasig dünsten. Zum Ende die zerdrückten Knoblauchzehen ebenfalls kurz mitdünsten. Die Fleischwürfel komplett zurück in die Pfanne geben und gut mit den Zwiebeln und dem Knoblauch vermischen. In der Zwischenzeit die Paprika in feine Streifen schneiden und beiseite stellen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  4. Die Tomaten zugeben und alles zusammen kurz aufkochen. Die Hitze reduzieren und Paprikastreifen, Orangenschale und die Bohnen zufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und in eine Kasserolle oder einen Bräter füllen und abdecken.
  5. Der Eintopf ist nach ca. 45 Minuten fertig, wenn das Fleisch und die Bohnen schön saftig und zart geschmort sind. Mit Petersilie bestreuen und heiß servieren.

Rezept Hinweise

Am liebsten essen wir den Eintopf mit frisch gebackenem Brot und einem frischen Kräuterquark als Dip und Topping auf dem Eintopf. Natürlich passen auch duftender Reis oder Nudeln wunderbar dazu. Beim Einkauf der Zutaten achten wir auf BIO Qualität und regionale Schlachtung. 

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel