Dampfgaren: für Gemüse die schonendste Zubereitungsart!

  • Dampfgaren von GemüseDampfgaren von Gemüse © Foto Miele Gesellschaft m.b.H.
Miele Dampfgarer

Nicht nur wir sind der Meinung, dass Gemüse dampfgegart werden sollte. Auch Wissenschaftler wissen um die Vorteile des Dampfgarens. Wir haben die Facts für Sie zusammengefasst:

Schonender gegenüber Vitalstoffen

Im Gegensatz zum Kochen bleiben mehr Vitalstoffe im Gemüse, wenn dieses mittels Dampf gegart wird. Auch die Wissenschaft interessiert sich brennend für das Dampfgaren als alternative Zubereitungsart. Eine Studie, die 2012 veröffentlicht wurde, hat sich mit dem Vitamin C-Verlust verschiedener Gemüsesorten bei unterschiedlichen Zubereitungsmethoden beschäftigt. Das Gemüse wurde gekocht, in der Mikrowelle gegart oder mit Dampf zubereitet. Anschließend wurde der Vitamin-C Gehalt bestimmt und die einzelnen Zubereitungsarten miteinander verglichen.

Aus der nachfolgenden Tabelle kann entnommen werden, dass durch das Dampfgaren sowohl im Vergleich zur Mikrowellenzubereitung als auch zum Kochen am wenigsten Vitamin C verloren geht und der Dampfgarer damit am besten abschneidet. Laut dieser Studie ist der Verlust an Vitamin-C durch das Kochen am höchsten, gefolgt von der Zubereitung mit der Mikrowelle.

ZubereitungsmethodeBrokkoliSpinat
Dampfgaren14,3 %11,1 %
In der Mikrowelle28,1 %25,5 %
Kochen54,6 %50,5 %

Diese Tabelle zeigt den Vitamin-C Verlust verschiedener Zubereitungsmethoden bei Brokkoli und Spinat. Die Verluste beziehen sich auf den Vitamin-C Gehalt im Rohzustand.

Miele Dampfgarer

Durch das Dämpfen kommt das Gargut nicht direkt in Berührung mit dem Wasser, wodurch Vitalstoffe nicht ausgeschwemmt werden. Außerdem werden im Dampfgarer nur Temperaturen von bis zu 100°C erreicht, wodurch vor allem temperaturempfindliche Vitamine geschützt werden.

Farbe und Form werden beibehalten

Nicht nur der Vitamingehalt wird durch herkömmliche Zubereitungsmethoden verändert: Auch die Farbe von Lebensmitteln und die Form beziehungsweise deren Konsistenz ändert sich. Kartoffeln, Tomaten, Brokkoli und Co werden beim Kochen sehr schnell weich und matschig. Durch das Garen mit Dampf hingegen behält das Gemüse seine Form und sieht nach dem Garen am Teller viel schöner aus. Auch die Konsistenz ist bissfester und ansprechender als von gekochtem Gemüse.

Im Zuge der Studie der Robert Gordon Universität in Schottland wurden verschiedene Gemüsesorten mittels Dampf oder durch Kochen gegart und anschließend wurde deren Konsistenz von Studienteilnehmern bewertet. Die Wissenschaftler konnten herausfinden, dass:

  • … die Akzeptanz von dampfgegartem im Vergleich zu gekochtem Gemüse höher war.
  • … sogar Personen, die normalerweise ihr Gemüse durch Kochen zubereiten das dampfgegarte Gemüse bevorzugten.
  • … vor allem die Konsistenz von dampfgegartem Brokkoli viel höher bewertet wurde als von gekochtem.
  • … das Aussehen von dampfgegartem Gemüse höher eingestuft wurde als das von gekochtem.

Der Geschmack bleibt erhalten und wird sogar intensiviert

Weil beim Dampfgaren das Gemüse weder durch Wasser ausgelaugt, noch durch ständiges Umrühren beansprucht wird, ist auch der Geschmack des Gargutes besser als nach dem Kochen in Wasser. Außerdem besteht – anders als beim Braten – keine Gefahr, dass das Gemüse austrocknet, schrumpelig wird oder anbrennt. Der natürliche Geschmack von Lebensmitteln wird durch die schonende Zubereitung im Dampfgarer behalten und sogar intensiviert. Durch den geringen Verlust an Aromastoffen beim Dampfgaren muss weder Fett als Geschmacksträger zugesetzt, noch übermäßig mit Salz gewürzt werden – denn das Gemüse schmeckt alleine schon wunderbar frisch und intensiv!

Zusammenfassung

Zusammenfassend kann man sagen, dass das Dampfgaren für die Zubereitung von Gemüse zahlreiche Vorteile hat:

  • Dampfgaren ist nicht nur am schonendsten, sondern hebt auch den natürlichen Geschmack der einzelnen Gemüsesorten hervor.

  • Vor allem wasserlösliche Vitamine und Mineralstoffe werden nicht – wie beim Kochen – ausgeschwemmt, wodurch dampfgegartes Gemüse immer noch eine Vielzahl seiner Vitalstoffe besitzt.

  • Außerdem wird die Konsistenz weniger stark verändert und das Gemüse bleibt knackig und bissfest.

  • Ein weiterer Pluspunkt ist das Aussehen: die Farbstoffe im Gemüse bleiben durch das Garen mit Dampf weitgehend bestehen, wodurch es seine leuchtende Farbe behält.

Rezepte mit dem Dampfgarer zubereitet:

Miele Dampfgarer