Mangostane

Mangostane
Mangostane © egal - Fotolia.com
Diese kleinen, mandarinengroßen, rundlichen und etwas abgeflachten Mangostane stammen aus den Regenwäldern Malaysiens. Die Fruchtschale der Mangostane ist rotbraun bis dunkelviolett und hart. Unter dieser Schale befindet sich das cremig-weiße Fruchtfleisch. Es ist in mehrere Segmente geteilt und von kleinen Kernen durchzogen. Es ist sehr weich und saftig mit einem herb-süßlichem Geschmack. Die Segmente sind ähnlich angeordnet, wie bei einer Mandarine und lassen sich leicht lösen. Die gelbgrünen und länglichen Kerne der Mangostane, die Samen, sind essbar.

Gesundheitlicher Wert der Mangostane

Die Früchte enthalten einen hohen Gehalt an Kalzium, Phosphor, Vitamin B, C und auch Stärke. 100 g Fruchtfleisch enthalten 70 Kalorien bzw. 294 Joule.

Optimale Lagerung der Mangostane

Die Mangostane werden reif geerntet. Sie sollten nach dem Kauf kühl gelagert werden, dann sind sie noch bis zu 3 Wochen haltbar.

Verwendung der Mangostane in der Küche

Die Früchte werden roh verzehrt. Dazu wird die Fruchtschale mit einem Messer rundum eingeschnitten. Dann lässt sich das Fruchtfleisch leicht von der Schale lösen. Beim Einschneiden der Schale sondert diese eine Flüssigkeit, das Tannin, ab, Flecken sind schwer entfernbar. Verwendung finden sie auch in Fruchtsalaten.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel