Faschiertes Grillen

Nutze jetzt Deine Chance auf 1 von 10 LiveFresh Saftkuren im Wert von 179,95 € bei unserem exklusiven Gewinnspiel!

Faschiertes Grillen
Faschiertes Grillen © dostar10 - Fotolia.com

Herzhaftig, saftig und vielseitig

Faschiertes ist nicht nur preiswert und vielseitig, sondern schmeckt mit den richtigen Tipps besonders am Griller richtig köstlich. Neben den typischen Grillspezialitäten wie Cevapcici gibt es verschiedenste Möglichkeiten Faschiertes zu grillen.

Tipp: Frisch kaufen

Faschiertes sollte immer frisch gekauft und möglichst rasch zubereitet werden. Eine Alternative dazu wäre, Faschiertes auf Vorrat zu kaufen und dieses portionsweise einzufrieren. Faschiertes sollte man weiters immer beim Fleischer oder an der Fleischtheke kaufen, denn verpacktes Faschiertes aus dem Supermarktregal schmeckt meistens nicht so gut. Am besten wäre es, wenn das Fleisch erst bei Bestellung an der Theke faschiert wird - oder man faschiert es selbst zu Hause.

Richtige Zubereitung: Damit es saftig bleibt

Bei der starken Hitze der Glut muss besonders darauf geachtet werden, dass die Grillzeit des faschierten Fleischstückes je nach Dicke und Größe nicht überschritten wird. Bleibt es zu lange auf dem Griller, trocknet das Fleisch schnell aus, deshalb lieber kürzer bei starker Hitze grillen, als zu lange. Reines Rindfaschiertes wird übrigens beim Grillen meist schneller trocken als gemischtes Faschiertes von Schwein und Rind. Wer es besonders saftig mag, sollte an der Theke bitten, etwas fetthaltigere Fleischstücke mit zu faschieren.

Tipp: Faschiertes grillen

Mit Faschiertem muss man am Grill besonders vorsichtig hantieren, denn es zerfällt doch leichter als ein ganzes Stück Fleisch. Damit es am Grillrost nicht kleben bleibt, gibt es zwei Tricks, die das verhindern: 1.) Das faschierte Stück unbedingt beidseitig mit Öl bestreichen, bevor man es auf den Rost legt und 2.) nachdem man das Fleisch aufgelegt hat, wenige Sekunden später die Position der Fleischstücke kurz verrücken, damit sich das Fleisch löst.

Faschierte Vielfalt: So bereitet man es zu

Cevpacici, Pljeskavica oder einfach köstliche Hamburger: Faschiertes ist besonders vielseitig zubereitbar und das Beste daran ist, dass man dafür eigentlich kein Rezept braucht. Faschiertes Fleisch mit gehackten Zwiebeln und Knoblauch, verschiedenen Gewürzen, Kräutern, Paprikapulver usw. gut vermengen, zu kleineren oder größeren Stücken formen und ab auf den Grill. Bei Faschierten für den Grill muss kein Ei hinein, das Fleisch hält auch so gut zusammen!

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel