Vegane Schokomuffins aus Roten Rüben

Heute zaubern wir ein besonders spannendes Rezept aus Roten Rüben. Es besticht durch hochwertige Zutaten wie gekochten Roten Rüben, Nüssen, Leinsamen, Vollkornmehl, Rapsöl, Pflanzenmilch uvm. Dieses Rezept wurde mit Birkenzucker zubereitet, man kann jedoch ganz normalen Zucker oder andere Süßungsmittel verwenden. Für die Schokotiger unter euch kann noch eine extra Portion Schokolade in den Teig gemischt werden. Ich habe diesmal keine tierischen Produkte verwendet, wer das Leinamen-Wassergemisch als Eiersatz nicht mag kann stattdessen Eier verwenden. Wer keine Pflanzenmilch Zuhause hat, kann den Teig mit Joghurt oder Kuhmilch zubereiten. Der Phantasie und den Wünschen sind keine Grenzen gesetzt. Fest steht das Rezept ist einfach, schmeckt lecker, enthält hochwertige Nährstoffe wie gute Fette, Ballaststoffe, Eiweiß, zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe und ist super, wenn man Nüsse oder (pflanzliche) Milchprodukte verarbeiten möchte. 

Vegane Schokomuffins aus Roten Rüben © issgesund
Vegane Schokomuffins aus Roten Rüben © issgesund

Zutaten für Muffins

  • 250 g gegarte Rote Rüben
  • 120 g Rapsöl
  • 100 g gemahlene Nüsse
  • 3 EL gemahlene Leinsamen
  • 9 EL Wasser
  • 70 g Backkakao
  • 170 g Birkenzucker Muss nicht sein. Geht auch normaler Zucker.
  • 130 g Hafermilch
  • Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Apfelessig
  • 300 g Vollkornmehl

Zubereitung (60 Minuten)

  1. Die gegarten Roten Rüben pürieren.
  2. Die gemahlenen Leinsamen mit Wasser verrühren.
  3. Rapsöl, gemahlene Nüsse, Kakao, Hafermilch, Zucker, Prise Salz, Vollkornmehl in einer Schüssel verrühren.
  4. Backpulver über die Masse geben, Apfelessig darüber geben.
  5. Nun das Püree und den Teig gut miteinander verrühren.
  6. Eine Muffinform mit Rapsöl auspinseln und das Backrohr auf 180 Grad Oberhitze vorheizen.
  7. Den Teig in die Formen füllen und circa 35 Minuten backen.
  8. Die Muffins im Rohr auskühlen lassen, dass sie noch nachziehen können.

Rezept Hinweise

Wer es besonders schokoladig mag kann noch geschmolzene oder geriebene Schokolade zum Teig hinzufügen oder geschmolzene Schokolade über die Muffins laufen lassen.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel