Spareribs richtig grillen / zubereiten

  • Spareribs richtig grillenSpareribs richtig grillen © stockcreations/Shutterstock

Spareribs grillen ist keine Hexerei, wenn man es richtig macht. Hier finden Sie die besten Tipps, wie Sie Spareribs richtig zubereiten bzw. richtig grillen. Für herzhafte Spareribs mit leckerem, weichen Fleisch ist ein bisschen Geduld von Nöten. Die Rippchen einfach nur auf den Grill zu legen, ist zu wenig.

Schritt 1: Spareribs vorbereiten

  • Als erstes werden die frischen Spareribs einfach nur mit Salz und Pfeffer gewürzt.
  • Zusammen mit einem frischen Rosmarinzweig werden die Rippchen nun einzeln in Alufolie gepackt und mit etwas Öl beträufelt.
  • Damit das Fleisch zwischen den Rippchen richtig zart wird und nicht austrocknet, werden die in Alufolie eingepackten Spareribs nun etwa eine Stunde lang, bei nicht zu hoher Temperatur vorgegart.

Schritt 2: Rippchen vorgaren

Zum Vorgaren der Rippchen gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Falls Sie einen Griller mit Temperaturregelung und Deckel besitzen (Gas-/Elektogriller z.B. von Weber), können Sie die Rippchen bei niedriger Temperatur garen. Wichtig ist, dass die Rippchen in Alufolie eingepackt sind und der Deckel vom Griller geschlossen bleibt. So wird das Fleisch richtig zart und saftig.
  2. Falls Sie einen solchen Griller nicht besitzen und die Rippchen am Holzkohlegrill zubereiten möchten, garen Sie die in Alufolie gewickelten Rippchen im Backrohr bei etwa 120 – 140° vor. Danach sind die Spareribs grillbereit.

Schritt 3: Spareribs grillen

Nachdem die Rippchen vorgegart sind, wird die Alufolie bzw. der Rosmarinzweig entfernt. Nun kommen die vorgegarten Spareribs auf den heißen Grillrost und werden beidseitig knusprig gegrillt. Sollen die Spareribs mariniert werden (z.B. mit einer Honigmarinade), muß man wie folgt vorgehen:

  • Zuerst beidseitig knusprig grillen.
  • Dann vom Grill nehmen und beidseitig mit der Marinade bestreichen.
  • Anschließend nochmals kurz beidseitig grillen. Aber Achtung: sind die Spareribs einmal mariniert, verbrennen die Rippchen wegen der Marinade sehr schnell. Das bedeutet, dass die marinierten Rippchen nur mehr kurz gegrillt werden dürfen.

Tipp: Leckere Honigmarinade selber machen

Eine einfache aber richtig leckere Marinade für Spareribs können Sie aus Honig, Öl, Barbecue-Sauce, Senf, Knoblauch, Salz und Pfeffer zaubern. Dabei ein Teil Honig, zwei Teile Öl und frischen Knoblauch mit dem Stabmixer gut vermengen und mit den restlichen Zutaten abschmecken.

Weitere Infos zum Grillen

Kräuter zum Grillen
Kräuter zum Grillen
Köstlicher Geschmack mit frischen Kräutern Frische Kräuter verfeinern den Geschmack von Fleisch und Gemüse auch beim Grillen. Einige Kräuter eignen [...]

Spareribs richtig grillen / zubereiten
5 (100%) 4 votes