Gänseschmalz / Ganslschmalz Rezept
5 (100%) 1 vote
Gänseschmalz / Ganslschmalz Rezept
Gänseschmalz oder Ganslschmalz auslassen ist nicht besonders schwer. Besonders zur Ganslzeit bleibt ein wenig Fett über, mit dem man leicht Gänseschmalz selbst herstellen kann.
Ganslschmalz / Gänseschmalz Rezept
Portionen
Schüsserl

Zutaten

  • Gänsehaut Gänsefett
Portionen
Schüsserl

Zutaten

  • Gänsehaut Gänsefett
Ganslschmalz / Gänseschmalz Rezept

Anleitungen

  1. Fürs das Gänseschmalz einen Topf erhitzen.
  2. Die Gänsehaut in Stücke schneiden.
  3. Bei mittlerer Hitze die Gänsehaut bzw. das Gänsefett ohne Zugabe von weiteren Fett auslassen.
  4. Ein Einmachglas sehr heiß auswaschen und trocknen lassen.
  5. Das Ganslfett durch ein Sieb in das Glas gießen.
  6. Das Gänsefett nun erkalten lassen, anschließend in den Kühlschrank stellen sodass es vollständig erstarrt.
  7. Gänsefett kann viele Tage im Kühlschrank gelagert werden.

Rezept Hinweise

Alternativ entsteht Gänseschmalz dann, wenn man die Gänsebrust (bevor diese im Rohr gebraten wird) an der Hautseite in der Pfanne bei mittlerer Hitze auslässt. Dieses feine selbstgemachte Gänsefett passt einerseits zur Jause auf knusprigem Bauernbrot, kann aber auch zum Braten und Kochen verwendet werden, inbesondere wenn man ein Ganslmenü zubereitet.

Mehr über das Ganslmenü finden sie hier!