Gebratener Halloumi mit Kartoffeln und Petersilie-Zitrone-Walnuss Pesto

Für alle die nach einem leckeren vegetarischen Rezept suchen, dass ruck-zuck zubereitet ist und viele Vitalstoffe mit sich bringt, haben wir genau das Richtige.

Halloumi, ein würziger Bratkäse aus Zypern, schmilzt nicht, wenn man ihn erhitzt und ist eine gute Proteinquelle. Zusammen mit den kalorienarmen Kartoffeln und dem aromatischen Pesto ist es ein ideales Essen für gesundheitsbewusste Gourmets.


Das Wort Pesto stammt aus dem italienischem Wort „pestare“ welches übersetzt zerstampfen bedeutet. Diese Form der Zubereitung hat auch einen guten Grund: Pesto sollte man nicht mit einem Mixer zubereiten. Durch Reibung, Hitze und Lufteinwirbelung können die wertvollen Aromen und Inhaltsstoffe oxidieren und somit Schaden nehmen. Für Pesto-Liebhaber ist daher die Anschaffung eines Mörsers mit Stößel eine lohnenswerte Investition. Wer keinen Mörser besitzt, kann die Zutaten sehr fein schneiden und gut vermischen.


Zerstampft wird diesmal Petersilie: Sie besitzt hohe Mengen von Chlorophyll, das für seine entgiftende Wirkung geschätzt wird, zusätzlich enthält sie beachtliche Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen. Bereits 100 g dieses beliebten Küchenkrauts versorgen den Körper mit der empfohlenen Tagesdosis von Vitamin K. Dieses fettlösliche Vitamin ist essentiell für Blutgerinnung und Knochenstoffwechsel, zudem wirkt es synergistisch mit dem Sonnenvitamin D.


Die Zitrone bereichert dieses Gericht mit Vitamin C und schenkt ihm eine erfrischende Zitrusnote.


Die große Anzahl an antioxidativen Polyphenolen im Olivenöl runden die gesundheitsförderliche Wirkung dieses einfachen Rezepts ab.

Zutaten für Portionen

  • 250 g Halloumi
  • 600 g Kartoffeln
  • Zutaten für das Pesto
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Esslöffel Walnusskerne
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 3 Esslöffel Olivenöl nativ extra
  • eine Prise Salz & Pfeffer

Zubereitung (30 Minuten)

  1. Die ungeschälten Kartoffeln mit Wasser in einen Topf geben und kochen bis sie gar sind. Danach abseihen und zum Abkühlen zur Seite stellen. Ein kleiner Tipp: Möglichst gleich große Kartoffeln verwenden damit alle zum selben Zeitpunkt verzehr bereit sind.
  2. Den Halloumi in 1 cm breite Scheiben schneiden, mit etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und auf beiden Seiten leicht braun braten.
  3. Die Zutaten für das Pesto in einen Mörser geben und mit einem Stößel solange bearbeiten bis eine geschmeidige Masse entsteht. Falls nötig noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit dem Halloumi am Teller anrichten. Abschließend nach Belieben das Pesto darauf verteilen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

5 von 5 Sternen

Deine Meinung ist uns wichtig! 5 Bewertungen hat dieser Beitrag bereits erhalten. Bewertung abgeben


Meinungen
13.02.2021 19:02
Top!

Weitere interessante Artikel