Bananen-Mandel-Smoothie

Den Tag, mit einem wirkungsvollen und energiereichen Smoothie zu starten, ist für ein absolutes Muss! Mit dem Bananen-Mandel-Smoothie bist du immer auf der sicheren Seite und bekommst dazu auch noch gute Laune. Dieser Smoothie besitzt all die wichtigen Nährstoffe und Eigenschaften, die du dir wünscht. Zudem schmeckt er himmlisch und durch die natürliche Süße, in den Bananen, brauchst du kein Süßungsmittel.


Detox-Smoothie Rezepte
Detox-Smoothies ©stock.adobe.com@anaumenko

Neben Bananen, werden auch Haferflocken verwendet. Die Kombination aus Bananen, Haferflocken und Mandelmilch ist eine optimale Smoothie-Variante, die auch für Veganer, perfekt geeignet ist.

Hafer ist eine der gesündesten Getreidesorten, die uns die Natur schenken kann. Haferflocken wirken beruhigend, stärkend, schleimlösend, schmerzlindernd und sind ein fantastischer Energielieferant. Zudem sollte man Hafer zu sich nehmen, wenn man sich einen unschönen Magen-Darm-Infekt eingefangen hat.

Darüber hinaus ist Hafer reich an Vitamin B1, Vitamin B6, Vitamin B2, Kupfer, Zink, Mangan, Kalzium, Phosphor, Eisen, Magnesium, Kalium und Selen.

Aber auch die Banane besitzt erstaunliche Eigenschaften. Zum Frühstück ist das süße Obst perfekt, da es sehr stärkehaltig ist. Die Banane wirkt sehr sättigend und ebenfalls beruhigend, auf den Körper. Gleichzeitig senken Bananen den Cholesterinspiegel, regulieren die Verdauung und den Blutdruck und helfen bei Übelkeit, Unwohlsein, Durchfall, Oberbauchschmerzen und Menstruationsschmerzen.

Zutaten für Gläser

  • 2 Stück Bananen
  • 5 EL Haferflocken
  • 7 EL Naturjoghurt (alternativ Soja- oder Lupinenjoghurt)
  • 200 ml Mandelmilch
  • 100 ml kaltes Wasser

Zubereitung

  1. Als Erstes die Banane schälen und halbieren.
  2. Anschließend alle Zutaten in einen Smoothie Mixer geben und fein pürieren.
  3. Zum Schluss in die Smoothie Gläser füllen und servieren.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel