Apfel-Grünkohl-Smoothie mit Kokoswasser

Entgiften ist ein grandioser und sehr wichtiger Prozess, den Du unbedingt ausprobieren solltest. Durch die Entgiftung bleibst Du gesund und Du wirst schädliche Giftstoffe los, die sich in deinem Körper, festgesetzt haben. Mit den beliebten Smoothies kommst Du definitiv einen Schritt weiter und sie schmecken auch noch sehr lecker.

Der Apfel-Grünkohl-Smoothie mit Kokoswasser gehört dazu und Du solltest ihn sofort testen.

Detox-Smoothie Rezepte
Detox-Smoothies ©stock.adobe.com@anaumenko

Kokoswasser ist gerade voll im Trend, aber schon vor der Trendwelle war Kokoswasser sehr hilfreich und gesund man hat die Vorteile jedoch zu spät entdeckt. Reines Kokoswasser besitzt weder Zucker, Salz, Kohlenhydrate noch Transfette. Somit unterstützt das Wasser deine Fettverbrennung und Du kannst einige Kilos abnehmen. Des Weiteren wird deine Haut mit reichlich Feuchtigkeit versorgt. Das führt dazu, dass Du einen frischen Teint bekommst und deine Haut erhält die Elastizität wieder, die Du unbedingt brauchst.

Ein weiterer Punkt, der noch zu erwähnen ist, ist die Verdauung. Kokoswasser hilft beiVerdauungsstörungen, Verstopfungen, Blähungen, Bauchschmerzen, Oberbauchbeschwerden, Übelkeit, Reiseübelkeit und Völlegefühl.

Wusstest Du, dass die Kiwi doppelt so viel Vitamin C besitzt, wie eine Zitrone oder Orange? Die Kiwi ist für mich eine wahre Wunderfrucht, die einiges vorzuweisen hat. Sie wirkt stark antioxidant, unterstützt den Entgiftungsprozess und baut dein Immunsystem auf. Auch kannst Du Krankheiten wie Rheuma und Diabetes vorbeugen. Gleichzeitig hilft Kiwi beiStresssituationen, Panikattacken, Nervosität, innerer Unruhe und Angstzustände. Somit kannst Du dich, mit der Kiwi, beruhigen und bekommst ein entspanntes Auftreten.

Zutaten für Gläser

  • 2 rote Äpfel
  • 3 Grünkohlblätter
  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 1 Kiwi
  • 300 ml Kokoswasser

Zubereitung

  1. Zuerst die Äpfel waschen, entkernen und vierteln.
  2. Grünkohlblätter und Spinat waschen und gründlich putzen.
  3. Nun die Kiwi schälen und ebenfalls vierteln.
  4. Anschließend alle Zutaten in einen Smoothie Mixer geben und fein pürieren.
  5. Zum Schluss in die Smoothie Gläser füllen und sofort genießen.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel