Allgemeine Beschreibung von Bohnen

Grundsätzlich zählen Bohnen zu den Hülsenfrüchten und sind sehr frostempfindlich. Die Bohnenhülsen selbst können sowohl in Farbe als auch in der Form sehr unterschiedlich sein. Unterteilt wird die Bohne in Stangen- und Buschbohnen. Die Stangenbohnen haben flachovale, breite Hülsen, die Buschbohnen haben kleine und rundliche Hülsen. Buschbohnen werden meist als Prinzess- oder Delikatessbohnen im Handel angeboten.

Gesundheitlicher Wert von Bohnen

Sie besitzen wertvolle Kohlenhydrate und Eiweiße, Vitamin C und K und haben nur 35 kcal pro 100 g. Das Eiweiß sättigt auf leichte Art, gleichzeitig wird der Körper durch die Vitamine gestärkt. Die Nährstoffzusammensetzung der Bohnen ist für uns Menschen geradezu ideal. Biologisch hochwertiges Eiweiß ist in Bohnen genauso enthalten wie Ballaststoffe, Vitamine oder Kohlenhydrate. Bohnen aus dem Garten liefern zusätzlich Vitamin K und C, inklusive Eiweiß und Nukleinsäuren – ein fleißiges Team in Sachen Zellerneuerung. Brechbohnen strotzen nur so vor hochwertigem „Baumaterial“. Frische Zellen helfen beim Konzentrieren, geben uns das Gefühl, Bäume ausreißen zu können.

Verwendung von Bohnen in der Küche

Egal ob Busch-, Kletter- oder Stangenbohnen, frisch geerntet schmecken sie besonders aromatisch. Es gibt über 100 Sorten und sie zählen zu den wichtigsten pflanzlichen Eiweißlieferanten. Toll sind sie als Beilage zu mageren Schweinekotelett und Salzkartoffeln. Grüne Bohnen schwenkt man klassischerweise in geschmolzener Butter. Man kann sie auch mit Gemüsebrühe vermengen und großzügig mit aromatischem Bohnenkraut würzen. Frische Bohnen sollten fest und knackig sein, die Hülse muss bei scharfem Umbrechen glatt durchbrechen.
Die Bohnen behalten ihre Farbe, wenn man sie zunächst in reichlich Salzwasser kocht, dann in eiskaltem Wasser abschreckt und erst anschließend (zum Beispiel zu Salat) weiterverarbeitet. Bei älteren Bohnen sollten die Fäden abgezogen werden. Bohnen sind nur im gekochten Zustand zum Verzehr geeignet.

Optimale Lagerung von Bohnen

In den Sommermonaten sollte man die Bohnen sofort nach der Ernte bzw. dem Erwerb verbrauchen. Lagert man das Gemüse im Gemüsefach des Kühlschrankes, so hat es eine Haltbarkeit von etwa 2 Tagen. Sind die Bohnen schon etwas welk, so hilft ein kurzes, kaltes Bad im Eiswasser. Zu alte Bohnen verlieren die Farbe und werden welk.

Bohnen
5 (100%) 1 vote