Dampfentsafter: Entsanften mit Dampf – Geräteüberblick

  • DampfentsaftenDampfentsaften © Karina Baumgart - Fotolia.com

Natürliche Fruchtsäfte, hausgemachte Marmeladen und Gelees und hausgemachtes Gemüsepüree. Schon zu Großmutters Zeiten war der gute alte Dampfentsafter ein wahrer Allrounder in der Küche. Den ob es nun die Obsternte aus dem eigenen Garten ist oder frisches Gemüse, mit dem Dampfentsafter lassen sich zahlreiche leckere und gesunde Speisen und Getränke zubereiten. Mit geringem Zeitaufwand lässt sich so, dank dem dampfentsaften, der Speiseplan noch gesünder, abwechslungsreicher und leckerer gestalten.


Was ist ein Dampfentsafter?

Mit der Bezeichnung Dampfentsafter wird eine besondere Form eines Topfes bezeichnet, der dazu konzipiert ist, den Saft aus Obst und Gemüse mittels Dampf zu extrahieren und somit diesen haltbar oder einer weiteren Verarbeitung zuführen zu können. Der Dampfentsafter ist somit ein Küchengerät, bei dem durch die Dampfentwicklung der Fruchtsaft aus dem Fruchtkörper gelöst und extrahiert wird, um so eine vielseitige weitere Verwendung des Fruchtsaftes zu ermöglichen. Spricht man also von einem Dampfentsafter, so wird damit:

  • Ein Küchengerät zur Entsaftung von Obst und Gemüse bezeichnet.
  • Ein traditionelles Hilfsmittel zur Entsaftung mittels Dampf bezeichnet.
  • Eine Möglichkeit, Obst und Gemüse vitaminschonend zu entsaften, bezeichnet.

Ähnlich anderer Fruchtsaftgewinnungsmethoden ist also auch beim Dampfentsafter die Gewinnung des Fruchtsaftes das Ziel. Jedoch bietet der Dampfentsafter dank seiner ganz speziellen Funktionsweise enorme Vorteile im gesunden und vitaminbewussten Alltag. Allem voran die vitaminschonende Gewinnung des Fruchtsaftes kommt klar einer gesunden und vitaminreichen Ernährung entgegen. Doch auch die Haltbarmachung durch Wärme ist ein klarer Vorteil, denn klassische Entsaftungsgeräte (zum Beispiel Smoothie Maker) nicht vorzuweisen haben.

Funktionsweise: Entsaften von Obst und Gemüse mittels Dampf

Die Gewinnung von Fruchtsäften in einem Dampfentsafter ist nicht nur kinderleicht und, sondern allem voran überaus vitaminschonend. Möglich macht das simple Prinzip der Dampfeinwirkung auf den Fruchtkörper, die jedem Dampfentsafter als Funktionsweise zugrunde liegt. Um dieses Funktionsprinzip etwas anschaulicher zu gestalten, hier einmal ein Beispiel aus der Praxis wie und warum der Dampfentsafter Fruchtsaft gewinnt.

Grundsätzlich besetzt jeder Dampfentsafter aus drei Komponenten. Dem Wassertopf im unteren Bereich, dem Auffangtop in der Mittel und dem Fruchttopf ganz oben. Je nach Frucht oder Gemüsesorte wird die benötigte Menge Wasser in den untersten Topf (also den Wassertopf) eingefüllt um dann mittig, den Auffang- und ganz oben den Fruchttopf aufzustecken. Nun wird der Topf auf den Ofen gestellt und der Fruchttopf mit Früchten oder Gemüsen befüllt. Im Anschluss wird die Herdplatte angestellt und durch die Hitzeentwicklung beginnt nun nach und nach der heiße Wasserdampf durch den Auffangtopf bis zum Fruchtdampf aufzusteigen. Dort durchdringt er mithilfe der Wärmeentwicklung die äußerste Fruchtschale und bindet die flüssigen Anteile des Fruchtkörpers. Nun beginnt der heiße mit Fruchtsaft vermischte Dampf weiter aufzusteigen und am Deckel abzuperlen, um sich im Zuge der Entsaftung im mittleren Auffangtopf zu sammeln.

Man sieht, es ist ein doch recht simples aber hoch effizientes Funktionsprinzip, dass dem Dampfentsafter zugrunde liegt. Wo klassische Kaltentsafter oftmals viel Fruchtsaft nicht extrahieren können, extrahiert der heiße Wasserdampf jedes noch so flüchtige Saftmolekül und transportiert es samt Nähr- und Geschmackstoffen in den Auffangtopf.

Einsatzbereiche: Wofür braucht es einen Dampfentsafter in der Küche?

Wirksam und effizient Früchte und Gemüse entsaften und den so gewonnenen Saft weiterverwenden. Nicht erst seit dem Aufkommen der bewussten Ernährung, ist das Prinzip des Dampftentsaftens bekannt und weithin verbreitet. Schon unsere Großmütter gewonnen nicht selten mit dem Dampfentsafter jenen Fruchtsaft, der später zu leckeren Gelees und Marmeladen wurde und so verwundert es weniger, dass der moderne Dampfentsafter vielseitig genutzt wird. Mitunter findet man ihn in:

  • Der Gastronomie
  • Der obstverarbeitenden Industrie
  • In vielen privaten Küchen

Denn die einfache Handhabung und die vielseitige Nutzbarkeit des mit dem Entsafters gewonnen Safts führte dazu, dass der Dampfentsafter damals wie heute aus vielen Küchen schlicht weg nicht wegzudenken ist und das die Produktion von diversen Getränken und Speisen ohne diesen praktischen Küchenhelfer kaum bis gar nicht vorstellbar wäre.

Mit Dampf entsaften – So einfach geht Dampfentsaften!

Doch wie genau lässt sich nun mithilfe eines Dampfentsafters und frisch geernteten Früchten leckerer Fruchtsaft oder gar eine selbst gemachte Marmelade herstellen? Wir zeigen es ihnen und das anhand eines altbewährten Rezepts, welches schon unsere Großmütter genutzt haben könnten.

Und so geht’s ….

Zunächst einmal gilt es den Dampfentsafter vorzubereiten. Hierfür werden zunächst einmal die drei Töpfe samt Deckel, Ablaufschlauch und Schlauchklemme bereitgestellt und gegebenenfalls von Staub oder kleinen Schmutzflecken zu befreien. Dieser Schritt ist wichtig, dass Verunreinigungen im Topf die Haltbarkeit des gewonnenen Fruchtsafts erheblich vermindern kann! Sobald der Entsafter sauber und einsatzbereit ist, wird zunächst der unterste Topf (Wassertopf) auf den Herd gestellt und mit Wasser (benötigte Menge ist modellabhängig) befüllt. Sobald dies getan ist, werden erst der Auffangtopf und dann der Fruchttopf aufgesetzt und zu guter Letzt der Ablaufschlauch angebracht und mit der Schlauchklemme sicher verschlossen.

Nun gilt es das Obst/ Gemüse vorzubereiten. In unserem Beispiel nutzen wir rund 2 Kilogramm frische Himbeeren, die wir zunächst Waschen und von den grünen Pflanzstielen befreien und anschließend in den obersten Fruchttopf einfüllen. Sobald dies getan ist, wird der Deckel aufgesetzt und der Herd auf Stufe 3 gestellt. Sobald die Dampfentwicklung eingetreten hat, reduzieren wir die Hitzezufuhr auf Stufe 2 und warten bis die eingefüllten Früchte nach und nach ihre Farbe verlieren und sich mehr und mehr Fruchtsaft im Auffangtopf sammelt.

Hinweis:
Wenn Früchte sehr Geschmacksintensiv sind, kann es sein, dass man zwischendurch etwas frisches Wasser in den Wassertopf nachfüllen muss. Wenn dies nötig ist, denken sie daran, die Hitzezufuhr noch einmal kurzfristig zu erhöhen um eine gleichmäßige Bedampfung zu erhalten!

Sobald sich der gewonnene Saft im Auffangtopf ausreichend gesammelt hat, wird nach und nach Saft in den Ablaufschlauch vordringen. Sobald dieser komplett gefüllt ist, kann mit dem Ableiten des gewonnen Fruchtsaftes durch Lösen der Schlauchklemme begonnen werden. Wer im Anschluss ein Gelee herstellen möchte, kann den gewonnenen Saft einfach in einem hitzebeständigen Gefäß auffangen, werden Saft nicht weiterverarbeiten möchte, sollte diesen in eine zuvor erwärmte Flasche ableiten und diese umgehend nach dem Befüllen luftdicht verschließen.

Kaufratgeber – darauf sollten Sie beim Kauf unbedingt achten!

Ob nun für die hausgemachte Marmelade, das perfekte Gelee oder gesunde Säfte zur Stärkung des Immunsystems. Wer sich für die Anschaffung eines Dampfentsafters entscheidet, der sollte definitiv nicht das erstbeste Modell kaufen. Denn wie so oft im Leben, gibt es durchaus spürbare Unterschiede zwischen einzelnen Modellen und wer am Ende nicht einen Fehlkauf bereuen möchte, der sollte sich durchaus ein wenig Zeit nehmen und auf die nun wichtigsten Kaufkriterien achten.

Material & Verarbeitung: Gute Qualität gibt es auch günstig!

Wie so oft fängt alles beim verwendeten Material und der Qualität der Verarbeitung an. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass hochwertig verarbeitete Dampfentsafter heutzutage nahezu ausschließlich aus Edelstahl gefertigt werden und somit nicht nur robust und langjährig nutzbar, sondern zudem in der Regel sogar spülmaschinengeeignet sind. Dennoch gilt es bei der Verarbeitung auf saubere Verbundstellen und einen allgemein robusten und stabilen Halt der einzelnen Elemente ineinander zu achten.

Unser Tipp für den Qualitätscheck
Wie stabil und somit hochwertig ein Dampfentsafter verarbeitet ist, lässt sich ganz einfach testen. Stecken sie für den Qualitätscheck einfach alle Elemente (die drei Topfsegmente) ineinander und legen sie den Deckel auf. Wenn nun alles fest und stabil ist und selbst bei leichtem Rütteln nichts scheppert, ist der Dampfentsafter richtig und hochwertig gefertigt und wird garantiert die nötige Dampfentwicklung haben, die nötig ist, um den Saft aus Obst und Gemüse zu filtern.

Nutzbarkeit: Kann der Entsafter auf Ihrem Herd genutzt werden?

Der nächste wichtige Aspekt bei der Auswahl eines passenden Modells ist klar auf die Nutzbarkeit hinsichtlich des heimischen Herds bezogen. Viele Modelle können problemfrei auf allen gängigen Herdarten verwendet werden, manche Modelle hingegeben sind zum Beispiel nur für Induktionsherde oder aber eben nicht für derartige Herde geeignet. Achten Sie daher unbedingt auf die Herstellerangaben bezüglich des zur Nutzung möglichen Herdtypus und nehmen sie im Zweifel Abstand von Modellen, die derartige Angaben nicht ausweisen

Fassungsvolumen: Welches maximale Fruchtvolumen kann entsaftet werden?

Zu guter Letzt sollten sie das Fassungsvolumen des Modells nicht aus dem Blick verlieren. Denn was bringt einem der beste Dampfentsafter, wenn das Fassungsvolumen entweder zu gering oder aber viel zu groß ausgelegt ist. In der Regel findet man Hinweise zum Fassungsvolumen bei den Produkteigenarten in den Herstellerangaben. Zumeist wird hier das Gesamtvolumen in Litern ausgewiesen, doch viele Hersteller geben auch einen durchschnittlichen Wert für die zu entsaftenden Früchte aus.

Unser Tipp für künftige Entsafter-Profis
Ein durchschnittliches Fruchtfassungsvolumen von 4 bis 4,5 Kilogramm ist optimal um bis zu zwei Liter Saft oder bis zu 10 Gläser Gelee oder Marmelade herzustellen. Doch natürlich ist die Resultatmenge von vielen Faktoren wie zum Beispiel den Fruchtsaftgehalt der Früchte, der Entsaftungsdauer und der Fruchtart an sich abhängig.

Abschließend sollten Sie zudem darauf achten, dass das erwählte Modell nicht nur praktisch in der Nutzbarkeit, sondern auch vergleichsweise platzsparsam verstaut werden kann. Natürlich ist gerade letztes immer so eine Sache, denn durch die Henkel und Griffe am Topf und allem voran dank des Schlauches ist die Lagerung eines Dampfentsafters immer mit mehr Platzbedarf verbunden, als die eines herkömmlichen Topfes. Dennoch empfehlen sich Modelle, die problemfrei „zusammengebaut“ verstaut werden können.

Dampfentsafter im Test – die besten Modelle im direkten Vergleich

Gesund essen und trinken, dank selbstgemachter Säfte, Gelees und vieles mehr. Es ist kinderleicht, doch natürlich braucht es zunächst den dafür nötigen Dampfentsafter und wer sich einmal die Angebote im Fachhandel wie auch im Internet genauer betrachtet, der erkennt … es gibt zahlreiche Modelle die einfaches Entsaften versprechen. Doch welcher Dampfentsafter hält, was die Produktbeschreibung verspricht und welche Modelle wussten in Sachen Qualität, Handling und Preis zu überzeugen? Wir haben uns für Sie auf die Suche nach den aktuell beliebtesten Dampfentsafter gemacht und diese in einem direkten Vergleich gegenübergestellt.

Torrex 30280 Edelstahl Dampfentsafter

Torrex 30280 Edelstahl Dampfentsafter

Das erste Modell, welches wir Ihnen aufgrund seiner Produktbesonderheiten wie auch der vielen überaus positiven Kundenbewertungen in unserem direkten Vergleich vorstellen möchten, ist der Torrex 30280 Dampfentsafter aus Edelstahl, der im Fachhandel wie auch online für einen durchschnittlichen Kaufpreis von 50,00 Euro erworben werden kann.

Dieser klassisch geformte Entsafter besticht natürlich in erster Linie durch die hochwertige Verarbeitung und die simple Tatsache, dass das gesamte Gerät (mit Ausnahme der Ablaufschläuche) problemfrei in der Spülmaschine gereinigt werden kann. Zudem ist der Torrex Dampfentsafter mit einem Durchmesser von 26 Zentimetern und einem Fassungsvolumen von 4 Kilogramm Früchten (entspricht 15 Litern) perfekt geeignet um selbst größere Mengen Obst und Gemüse vitaminschonend zu entsaften. Dank dem zweiten Ablaufschlauch, der dem Set beiliegt, könnten sogar knapp hintereinander verschiedene Früchte entsaftet werden, ohne hierfür zunächst noch den Schlauch ausreichend zu reinigen. Jedoch gibt es auch ein Manko für all jene, die bislang noch nie einen Dampfentsafter im Einsatz hatten. Denn das Modell wird ohne Gebrauchsanleitung ausgeliefert, was jedoch nur bedingt ein Nachteil ist, da Anleitungen zum Entsaften in Rezeptbüchern und natürlich auch im Internet zu finden sind.

Alles in allem weißt der Torrex 30280 Edelstahl Dampfentsafter also durchaus zu überzeugen. Hochwertig verarbeitet, mit ausreichend Zubehör geliefert und für die Spülmaschine geeignet, bietet dieses Modell einfach alles, was einen modernen Dampfentsafter ausmacht.

VorteileNachteile
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Dampfentsafter aus Edelstahl
  • Spülmaschinen geeignet
  • Für alle Herdarten nutzbar
  • Durchmesser 26 Cm
  • Fassungsvolumen bis zu 4 Kg Früchte
  • 2 Ablaufschläuche enthalten
  • Keine Gebrauchsanleitung im Set enthalten

TecTake Dampfentsafter aus Edelstahl

TecTake Dampfentsafter aus Edelstahl

Das zweite Dampfentsaftermodell, welches wir Ihnen in unserem direkten Vergleich vorstellen möchten, ist der Dampfentsafter aus Edelstahl der renommierten Marke TecTake, der im gut sortierten Fachhandel wie auch online für einen durchschnittlichen Kaufpreis von 30,00 Euro erworben werden kann.

Dieses durchaus günstige Modell weiß schon auf den ersten Blick zu überzeugen. Denn der hochwertige und aus Edelstahl gefertigte Dampfentsafter verfügt nicht nur über die üblichen Töpfe und den nötigen Ablaufschlauch sowie die praktische Schlauchklemme, nein auch das Design und allem voran der praktisch geformte Glasdecke runden den überaus guten ersten Eindruck perfekt ab. Doch auch in Sachen Leistung ist dieses Modell definitiv ein kleiner Geheimtipp. Denn mit diesem Dampfentsafter können bis zu 4 Kilogramm Früchte oder Gemüse problemfrei entsaftet werden und das auf allen gängigen Herdarten. Induktion oder Gas, alles kein Problem, denn der TecTake Dampfentsafter aus Edelstahl kann auf allen Herdplatten zum Einsatz kommen und ist die Arbeit getan, lässt sich der Entsafter ganz einfach im Geschirrspüler reinigen.

Alles in allem ist dieses Modell wirklich ein Tipp für all jene, die einen leistungsstarken und hochwertigen Dampfentsafter suchen. Einzig – leider wie bei allen unseren Vergleichsmodellen – eine Anleitung zum Entsaften gibt es nicht. Doch diese finden sie nicht nur weiter oben, sondern auch problemfrei auf diversen Portalen, die zugleich auch noch leckere Rezepte für Gelees, Marmeladen, Säften und Co bieten.

VorteileNachteile
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Dampfentsafter aus Edelstahl
  • Spülmaschinen geeignet
  • Für alle Herdarten nutzbar
  • Durchmesser 26 Cm
  • Fassungsvolumen ca. 4 Kg Früchte
  • Keine Gebrauchsanleitung im Set enthalten

Grafner Dampfentsafter

Grafner Dampfentsafter

Den letzten Dampfentsafter, welchen wir Ihnen aufgrund seiner vielen positiven Bewertungen im Internet heute in unserem direkten Vergleich vorstellen möchten, ist der Grafner 8,5 Liter Dampfentsafter, der im gut sortierten Fachhandel wie auch online für einen günstigen Preis von rund 37,00 Euro erworben werden kann.

Bei diesem Modell handelt es sich um einen hochwertigen Dampfentsafter aus rostfreiem 18/10 Hochglanz-Edelstahl, der mit einem praktischen Abgießrand versehen ist und problemfrei auf allen Arten von Herden (also auch Induktionsherden) genutzt werden kann. Das Fassungsvolumen von 8,5 Litern hingegen weißt klare Abstriche aus. Denn mit der Abmessung von 26 Zentimetern im Durchmesser und 35 Zentimetern in der Höhe lassen sich leider nur rund 1 Kilogramm Früchte oder Gemüse entsaften. Dafür ist das Handling überaus praktisch. Das Modell bietet eine konstante Bedampfung und entsaftet somit Obst und Gemüse gleichmäßig und vitaminschonend. Zudem kann nach Abschluss der Arbeit das im Gerät noch enthaltene Wasser sicher über den Abgießrand ausgegossen werden. Übrigens, mit diesem Modell lassen sich nicht nur leckere Fruchtsäfte oder gesundes Gemüse Mus zaubern, nein selbst Smoothies kann man mit diesem Modell kinderleicht zubereiten. Abgerundet wird das wirklich herausragende Leistungspaket von der simplen Tatsache, dass auch dieses Modell absolut problemfrei im Geschirrspüler gereinigt werden kann.

Alles in allem weiß der Dampfentsafter der Marke Grafner also in unserem direkten Vergleich in jedem Fall zu überzeugen. Allem voran für Haushalte mit überschaubaren Volumenbedarf ist dieses Modell absolut perfekt geeignet.

VorteileNachteile
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Dampfentsafter aus 18/10 Hochglanz-Edelstahl
  • Spülmaschinen geeignet
  • Für alle Herdarten nutzbar
  • Durchmesser 26 Cm
  • Fassungsvolumen ca. 1 Kg Früchte
  • Keine Gebrauchsanleitung im Set enthalten

Unser Fazit – Der Dampfentsafter bereichert eine gesunde Ernährung!

Ob nun um die eigene Obst- und Gemüseernte zu verarbeiten oder um eine gesunde Ernährung ohne Zusatz von Geschmacksstoffen zu gewährleisten, der Dampfentsafter bereichert die alltägliche gesunde Ernährung nachhaltig und spürbar. Von Säften über Gelees und Marmeladen bis hin zum selbst gemachten Obst oder Gemüse Mus. Mit dem Dampfentsafter lassen sich zahlreiche leckere und gesunde Speisen und Getränke zubereiten und das kinderleicht.

Ø Preis52,95€34,69€36,90€
MaterialEdelstahl 18/10EdelstahlEdelstahl 18/10
Spülmaschinen geeignet?JaJaJa
Fassungsvolumen4Kg Früchte4Kg Früchte1 Kg Früchte
Ersatzschlauch?JaNeinNein

Wer also künftig seine Obstsäfte selbst herstellen möchte, bei Marmeladen und Gelees Frucht pur anstatt von zahlreichen Konservierungsmitteln bevorzugt oder Gemüse gerne vitaminschonend garen möchte, der braucht einen Dampfentsafter! Denn nur dieses praktische und althergebrachte Küchenutensil ermöglicht all das und trägt somit zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung bei.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.