Ribiselmarmelade selbst gemacht

Ribiselmarmelade
Ribiselmarmelade © ISSGesund.at
Sommerzeit ist Beeren-Zeit! Und was geht einfacher als eine paar Marmeladegläser selbst einzukochen? So könnt ihr auch im Winter die süß-säuerliche Ribiselmarmelade genießen.

Zutaten für Portionen

  • 1 kg Ribisel reif
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Beutel Gelierhilfe

Zubereitung

  1. Für die Ribiselmarmelade die Ribisel gut waschen.
  2. Anschließend die Ribisel abrebeln (einzeln abpflücken).
  3. Nun die Früchte in einen großen Topf geben und mit dem Gelierzucker vermengen.
  4. Den Topf mit einem Deckel verschließen und einige Stunden ziehen lassen.
  5. Danach 1 Beutel Gelfix in die Marmelade einrühren.
  6. Die Marmelade nun am Herd für etwa 10 bis 12 Minuten köcheln.
  7. Dazwischen mit einem Pürierstab die Früche je nach Wunsch leicht oder stärker zerkleinern.
  8. Gläser und Deckel auskochen (sterilisieren).
  9. Mit einem Schöpflöffel die Marmelade in die Gläser füllen, verschließen und auskühlen lassen.

Rezept Hinweise

  • Möchte man die kleinen Kernchen in der Marmelade vermeiden, kann man die Marmelade mit der Flotten Lotte passieren.
  • Die feine, süß-säuerliche Ribiselmarmelade passt nicht nur aufs Frühstücksbrot. Ribiselmarmelade passt für Linzerschnitten, Palatschinken, Crepes und vieles mehr.
  • Nimmt man den 2:1 Zucker von Wiener Zucker kann man die Zuckermenge gut reduzieren; so bleibt der fruchtige Geschmack erhalten.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel