Rezept: Apfel-Kiwi-Smoothie mit Früchtetee

Manchmal brauche ich eine fruchtige Note, damit ich gute Laune bekomme. Geht es dir genauso? Dann hab ich für dich, das perfekte Smoothie-Rezept. Dieser Apfel-Kiwi-Smoothie mit Früchtetee ist ein fruchtiger Begleiter, den Du nicht unterschätzen darfst. Er schmeckt unglaublich gut, besitzt wirkungsvolle Eigenschaften und ist sehr schnell in der Zubereitung

Smoothie Bild - Babyspinat, Kiwi, Apfel, Früchtetee
Smoothie https://stock.adobe.com/@anaumenko

Früchtetee ist generell sehr gesund und daher ist egal, welchen Du wählst. Hier kannst Du deinen Lieblings-Früchtetee verwenden, den Du besonders gerne trinkst - optimal wäre es, wenn Du frischen und losen Tee nimmst. 

Der liebliche Tee wirkt entzündungshemmend, durchblutungsfördernd und antibakteriell. Zudem hilft Früchtetee bei Sodbrennen, Durchfall, Kopfschmerzen, Migräne und Schwindelanfälle. Gleichzeitig wird dein Immunsystem gestärkt und Kreislaufprobleme vorgebeugt. 

In Kombination mit den leckeren Kiwis, ist dieser Smoothie ein wahres Wunder- und Heilmittel. Kiwis wirken stark entgiftend, sättigend, entschlackend, stressreduzierend und antioxidantisch. Zusätzlich bekommst Du, durch die Kiwis, einen Extra-Schub an Vitamin C geschenkt. 


Leidest Du eventuell an Diabetes, dann solltest Du die Kiwi ebenfalls wählen. Darüber hilft die Kiwi bei Nervosität, innerer Unruhe und lindert Panikattacken und Angstzustände.

Zutaten für Gläser

  • 2 rote Äpfel
  • 2 Kiwis
  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 300 ml Früchtetee deiner Wahl

Zubereitung

  1. Als Erstes den Früchtetee frisch aufkochen und kalt stellen.
  2. Die Äpfel waschen, entkernen und in Stücke schneiden.
  3. Den Babyspinat gründlich waschen und putzen.
  4. Anschließend die Kiwis schälen und vierteln.
  5. Alle Zutaten in einen Smoothie Mixer geben und fein pürieren.
  6. Zum Schluss in die Gläser füllen und servieren.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel