Säure Basen Haushalt - die richtige Ernährung

Sauer macht lustig? Auf die richtige Ernährung kommt's an

Immerhin kann man mit den richtigen Lebensmitteln den Säure-Basen-Haushalt wieder in Form bringen. Und es bedarf gar nicht viel, wenn man sich erst einmal einen groben Überblick darüber verschafft, welche Lebensmittel in die Kategorie sauer, basisch oder neutral fallen.

Sauerlastiger Haushalt - das macht den Körper sauer

Zucker schmeckt süß, sorgt aber für Säure in unserem Stoffwechsel. Softdrinks und Süßwaren stehen auf Platz eins der sauren Lebensmittel. Dicht gefolgt von Genussmitteln wie Zigaretten, Alkohol, Kaffee, schwarzer Tee, Fastfood, Fleisch und Wurst. Ist in Produkten Weißmehl enthalten, sorgen auch die für die Bildung von Säure in unserem Körper. Wer hätte es gedacht – selbst zu viel Fisch tut dem Stoffwechsel auf Dauer nicht gut. Wahrscheinlich genauso überraschend – viele Käsesorten haben eine hohe Säurebelastung. Spitzenreiter: Parmesan! Natürlich heißt das jetzt nicht, dass all diese Lebensmittel ab sofort auf eine Tabuliste geschrieben gehören. Wichtig ist ganz einfach ein ausgewogener Ernährungsstil. Wenn ausreichend basische Produkte konsumiert werden, steht einem Säure-Basen-Gleichgewicht nichts im Weg. Als Faustregel: Zu jeder kleinen Portion säurehaltiger Lebensmittel eine große Portion an basischen Produkten kombinieren.

Basischer Haushalt - das hält den Körper im Gleichgewicht

Wenn es um basische Lebensmittel geht, sind ganz klar zu nennen: dunkelgrüne Blattsalate. Gewürzkräuter, Kräutertees, Gemüse und Obst sind ebenso absolut empfehlenswert, wenn man dem Körper etwas Gutes tun möchte. Während Zucker die Säurebildung in unserem Stoffwechsel fördert, empfiehlt sich Honig allerdings durchaus als basenspendendes Lebensmittel. Weitere Top-Basenbilder sind auch jegliche Trockenfrüchte. Angefangen von Datteln, bis zu Rosinen und Feigen.

Neutrale Lebensmittel - Finden Sie die Mitte

Schließlich gibt’s noch einige Nahrungsmittel, die als neutral einzustufen sind: Wasser, kaltgepresste Öle, Butter und Walnüsse finden sich in dieser Liste.

Text: Katharina Domiter

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel