Fußreflexzonen zu Hause einfach selber stimulieren

Jeder Mensch ist einzigartig. Jeder Fuß ist einzigartig. Trotzdem können wir Beschwerden mithilfe einer Massage unserer Fußsohle ganz einfach lindern, warum? In der Fußsohle verlaufen so viele Nerven, dass über eine Fußreflexzonenmassage die Selbstheilung stimuliert werden kann. Als ganzheitliche Therapie unterstützt eine Massage der Fußreflexzonen ebenfalls die Schulmedizin. Und noch mehr: Lokal wird die Durchblutung angeregt, der Lymphabfluss wird verbessert. Fußreflexzonen zu Hause einfach selber stimulieren - das kann jeder. Wie? Das zeigt der folgende Beitrag.

Fußreflexzonenmassage
Fußreflexzonenmassage © andreas160578 auf Pixabay

Was genau sind die Fußreflexzonen?

Dass die Fußsohlen von besonders vielen Nervenleitbahnen durchzogen sind und hier auch Nervenknotenpunkte verlaufen, ist kein Geheimnis: Fast jeder Mensch ist unter der Fußsohle sehr empfindlich und kitzelig. Soweit also keine Neuigkeiten.

Die Nervenleitbahnen, die über die Fußsohle stimuliert werden können, führen jedoch durch den ganzen Körper. Sie verbinden die Fußsohle mit den einzelnen Regionen des Körpers, mit ganz konkreten Organen. Wird nun in der Fußreflexzonenmassage auf diese Nervenleitbahnen Druck ausgeübt, leiten die Nerven diesen Druck als nervliche Stimulation an die respektiven Organe weiter. Über die Fußreflexzonen erreicht der Therapeut oder die Therapeutin also auch Organe, die innen im Körper verborgen liegen und normalerweise nicht so einfach stimuliert werden können.

Auch das ist kein neues Wissen: In Indien und China ist das Wissen um die Fußreflexzonen seit Jahrhunderten belegt. Wie lange es die Massagetradition schon gibt, ist allerdings nicht klar. Denn auch in der ayurvedischen Tradition und in der historischen Thai-Massage weiß man um die magischen Punkte auf der Fußsohle.

Im globalen Westen hat sich das Wissen um die Fußreflexzonen und die mit einer Stimulation verbundenen gesundheitlichen Vorteile allerdings erst Anfang des 20. Jahrhunderts etablieren können. Welche Organe wo genau stimuliert werden, zeigen Tafeln und schematische Darstellungen.

Wobei kann mir die Fußreflexzonenmassage helfen?

Als Spiegel von Seele und Körper gilt der Fuß - die Fußreflexzonenmassage kann dementsprechend von gezielter Schmerzlinderung über die Verbesserung der Selbstheilung bis hin zu allgemeinem Wohlbefinden alles leisten. Tipps von ausgebildeten Therapeuten für die Selbstmassage der Fußsohle sind auf Alltagsprobleme ausgerichtet: Bei Schmerzen im Nacken hilft es, die Wurzel des großen Zehs leicht zu massieren. Bei Kopfschmerzen dagegen ist die dicke Mitte des großen Zehs der passende Punkt.

Von den einzelnen Komponenten des Verdauungstrakts über Lunge und Bronchien bis hin zu Augen und Ohren und sogar das Herz findet jeder Teil des Körpers in der Fußsohle ein Ebenbild. Dementsprechend kann eine Fußreflexzonenmassage auch bei ganz vielen verschiedenen Beschwerden Linderung verschaffen.

Wie sieht eine Fußreflexzonenmassage beim Therapeuten aus?

Therapeutische Massagen der Fußreflexzonen zielen in der Regel auf die Stimulation ganz bestimmter Bereiche. Immerhin sollen bestehende Symptome oder Schmerzen gelindert, beziehungsweise physische und psychische Beschwerden gezielt therapiert werden. Der Therapeut oder die Therapeutin orientieren sich an den offiziellen Tafeln und Karten bei der Suche nach den benötigten Massagepunkten. Diese Punkte werden zur Förderung der Durchblutung und zur Schmerzlinderung stimuliert. Dabei aktivieren die Therapeuten und Therapeutinnen auch immer die Selbstheilung.

Welche Vorteile hat die tägliche Fußreflexzonen Therapie zu Hause?

Eine Fußreflexzonenmassage wirkt immer nur kurzfristig. Sollen dauerhafte Resultate erzielt werden, ist eine regelmäßige Massage der Fußreflexzonen nötig und das funktioniert auch zu Hause! Die tägliche Therapie zu Hause kann ganz nebenher verlaufen, ein Besuch von Therapeuten oder Therapeutinnen sind nicht nötig. Unabhängig von Terminen, ortsunabhängig und nebenbei beim Lesen, Fernsehen oder dem Hören eines Audio-Buchs - so macht die Massage der Fußreflexzonen Spaß und lässt sich ganz einfach in den Alltag einbauen.

Fußreflexzonenmassage Produkte für zu Hause

Für Laien ist es nicht so einfach, die respektiven Massagepunkte auf der eigenen Fußsohle zu finden und zu stimulieren. Vielen Menschen fehlen Beweglichkeit und Fingerkraft. Hilfsmittel unterstützen die Therapie: Fußreflexzonen zu Hause ganz einfach selbst zu stimulieren ist mit Hilfsmitteln wie dem Big Foot Massagebrett einfacher.

Das aus natürlichem Zirben-, Kirsch- oder Nussbaumholz bestehende Brett ist mit Steinen aus den Alpen besetzt. Stellt man sich auf das Brett, stimulieren die aufgesetzten kleinen Steine die Fußreflexzonen ganz von allein. Und wer gezielt Beschwerden therapieren will, kann sich das Brett auch maßanfertigen lassen - dann sitzen die kleinen Steine exakt an den richtigen Druckpunkten. Wird das Brett erwärmt, ist das auch für empfindliche Füße sehr angenehm. Hersteller wie Full Balance verwenden ausschließlich natürliche Materialien, die für die tägliche Anwendung über viele Jahre geeignet sind.

Kochst du gerne oder beschäftigst dich intensiver mit dem Thema Ernährung und möchtest gerne mehr Menschen mit deinen Inhalten erreichen? Dann bewirb dich als Autor auf Issgesund, wir helfen dir dabei deine Inhalte einer großen interessierten Gemeinschaft näher zu bringen. ➤ Autor auf Issgesund werden

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Keine Bewertung

Deine Meinung ist uns wichtig! Bewertung abgeben


Weitere interessante Artikel