Gesunder Darm – gesundes Leben

Der Darm ist der wichtigste Teil des Verdauungstraktes. Dennoch spielt der Darm einen wesentliche Rolle, wenn es darum geht, gesund und lange zu leben. Ein gesunder Darm beugt vielen Krankheiten vor. Wir zeigen Ihnen heute die wichtigsten Gründe, warum der Darm gesund erhalten werden soll.

Der Darm

Der Darm hat bei einem gesunden Menschen etwa eine Länge zwischen 5 und 7 m und ist damit eines der größten Organe im Körper. Innerhalb des Darm bilden die Darmzotten etwa eine unvorstellebare Größe von ca. 30 m⊃2;. Im Darm selbst befinden sich eine Vielzahl an Mikroorganismen, die ein sehr komplexes Ökosystem darstellen. Man nennt dieses Darmflora. Die Darmflora erfüllt einen wesentlichen Teil des Verdauungsvorganges. Diese kurze Beschreibung dieses riesigen Organes zeigt, wie komplex das System des Darmes ist, der nicht nur einfach ein muskulöser Schlauch ist.

Die wesentlichen Funktionen des Darmes sind de Verdauung und Nährstoffresorption sowie die Regulation des Wasserhaushaltes. Weiters bildet der Darm einen großen Teil der Abwehrzellen des Immunsystems, nebenbei ist der Darm für Produktion von Hormonen und Botenstoffen zuständig. Insgesamt kommt dem Darm somit eine absolut lebenswichtige Funktion dar.

Die Beziehung Darm und Gesundheit

Da der Darm eine derart großen Funktionsumfang im Körper erfüllt, ist daher ein gesunder Darm von lebenswichtiger Bedeutung. Zur Darmgesundheit finden Sie hier einige weiterführende Tipps. Ist der Darm erkrankt, kann er seine Aufgaben nicht vollständig erfüllen. Die Folgen sind daher weitere Krankheiten, die unter Umständen sogar lebensbedrohlich sein können, insbesondere dann, wenn der Darm über einen größere Zeitraum nicht korrekt funktioniert.

Zum Beispiel ist eine schlechte Verdauung die Ursache vieler Krankheiten. Ein kranker Darm, der sich meist in einer gestörten Darmflora zeigt, kann die lebenswichtigen Nährstoffe aus der Nahrung nicht in den Körper aufnehmen. Dadurch fehlen unserem Körper wichtige Vitalstoffe, wie etwa Vitamine und Spurenelemente, selbst dann wenn sich gesund ernährt.

Die Darmgesundheit fördern

Jeder kann selbst dazu beitragen, den Darm gesund zu erhalten. Ein wesentlicher Punkt dabei ist, dass man die gesunde Darmflora unterstützt oder aufbaut. Natürlich trägt eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung hauptsächlich dazu bei. Dennoch kann man mit vielen Lebensmitteln – zum Beispiel probiotisches Joghurt oder ähnliches – dazu beitragen, dass die Darmflora gesund bleibt. Insbesondere in Zeiten, in denen man starke Medikamente zu sich nehmen muss (z.B. Antibiotika), ist auf die Darmflora besonders acht zu geben, da diese Medikamente jedenfalls schlecht für diese sind. Grundsätzlich gilt, dass man die Darmflora durch eine ballaststoffreiche, fett- und zuckerarme Ernährung stärkt.
Dankenswerter weise haben wir die nachfolgende Grafik zur Verfügung gestellt bekommen, damit wir diese abbilden dürfen. Diese Übersicht zeigt 9 Wege für eine gute Darmgesundheit. Die wesentlichsten Punkte sind Vermeidung von Zucker, Aufnahme von viel Gemüse und gesundem Öl, Omega 3 und Probiotika und viele Ballaststoffe. Besonders gut für die Darmflora sind auch fermentierte Lebensmittel wie z.B. Sauerkraut. Durch die natürlichen Milchsäurebakterien, die in fermentierten Lebensmitteln enthalten sind, wir die Darmflora wesentlich unterstützt.

Die besten Tipps für einen gesunden Darm
Bitte um deine Bewertung