Fischfilet knusprig zubereiten

Ein knusprig an der Haut gebratenes Fischfilet, saftig und zart, ist ein wahres Gedicht für den Fischliebhaber. Die Zubereitung ist mit diesen Brattipps gar nicht so schwer.

Frisch und beste Qualität

Fast schon das Wichtigste ist die Frische der Fischfilets. Tiefkühlware sollte wenn möglich vermieden werden. Die folgenden Tipps gelten somit ausschließlich für das Braten von frischen Fischfilets. Die Filets sollten natürlich bereits entschuppt sein, was normalerweise in der Fischhandlung ohnehin schon erledigt wird.

Vorbereitung

Die Filets werden zuerst vorsichtig entgrätet. Mit einer feinen Pinzette werden die Gräten aus den Filets herausgezogen. Die Gräten ortet man sehr leicht, wenn man mit den Fingern vorsichtig über das Fleisch streicht. Anschließend werden die Filets an der Hautseite schräg eingeritzt und beidseitig herzhaft mit Salz und Pfeffer gewürzt. Zuletzt wird die Hautseite mehliert, das bedeutet in Mehl eintauchen – allerdings ausschließlich an der Hautseite.

Der Bratvorgang

Das Wichtigste beim Braten ist, dass die Filets langsam an der Hautseite gebraten werden. Dazu wird in einer flachen Pfanne etwas Öl erhitzt, anschließend werden die Filets an der Hautseite in die heiße Pfanne gelegt. Damit die Haut richtig knusprig wird, wird der Fisch lediglich bei mittlerer Hitze langsam gebraten und bis kurz vor dem Bratende nicht gewendet. Durch die Weiß-Färbung des Fleisches erkennt man leicht den Garpunkt. Kurz vor Ende wird das Filet gewendet und an der Fleischseite ein paar Sekunden gebraten. Nun die Filets herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und frisch servieren.

Tipp: Zum Braten von Fisch eigenen sich hervorragend Olivenöl, Butterschmal, Rapsöl oder andere hochwertige Öle.

Fischfilet richtig braten
5 (100%) 2 votes