Herbstliches Rotkraut Rezept
Bitte um deine Bewertung
Herbstliches Rotkraut Rezept
Die Herbstküche ist geprägt von Martinigansl, Rotkraut und Co. Selbstgekochtes Rotkraut ist wesentlich aromatischer und köstlicher als Tiefkühlware. Mit diesem Rotkraut Rezept gelingt Ihre Beilage zum Gansl ganz sicher!
Herbstliches Rotkraut Rezept
Portionen
Portionen

Zutaten

  • 1,5 kg Rotkraut
  • 120 g Zucker
  • 2 Zwiebeln
  • 300 ml Orangensaft
  • 300 ml Rotwein
  • 400 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Zimtstange
  • 5 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Wacholderbeeren
  • 2 cl Essig
  • 3 EL Maizena (Maisstärke)
Portionen
Portionen

Zutaten

  • 1,5 kg Rotkraut
  • 120 g Zucker
  • 2 Zwiebeln
  • 300 ml Orangensaft
  • 300 ml Rotwein
  • 400 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Zimtstange
  • 5 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Wacholderbeeren
  • 2 cl Essig
  • 3 EL Maizena (Maisstärke)
Herbstliches Rotkraut Rezept

Anleitungen

  1. Das Rotkraut fein nudelig schneiden. Dazu vierteln und anschließend mit einem scharfen Messer dünn schneiden.
  2. Zwiebel würfelig schneiden.
  3. In einem großen Topf den Zucker langsam bei mittlerer Hitze karamellisieren.
  4. Zwiebel beigeben, mit Saft und Rotwein aufgießen
  5. Rotkraut und Gewürze beigeben, salzen und pfeffern, etwa 70 bis 90 Minuten köcheln.
  6. Wenn die Flüssigkeit aufgebraucht ist, während der Kochzeit mit Wasser aufgießen.
  7. Das Rotkraut sollte am Ende der Garzeit weich und der Großteil der Flüssigkeit eingekocht sein.
  8. Mit Balsamicoessig und etwas frischem Zitronensaft abschmecken.
  9. Maizena mit Rotwein glatt rühren und langsam unter das Rotkraut mischen.
  10. Nochmals einige Minuten aufkochen, eventuell mit Wasser zur gewünschten Konsistenz bringen.

Rezept Hinweise

Tipp: Dieses gekochte Rotkraut eignet sich herrvorragend zum Einkochen. Dazu das Rotkraut noch heiß in heiß ausgespülte Gläser füllen, sofort verschließen und im Kühlschrank lagern.