Teigknet- & Küchenmaschine

Wer regelmäßig im Haushalt Brot selber backt, der wird nicht umhin kommen, eine gute Teigknetmaschine (Küchenmaschine) anzuschaffen. Denn nur die Teigknetmaschine bzw. die Küchenmaschine macht das Teigkneten zum Kinderspiel. Manche Hobbybäcker schwören natürlich auf die Kraft der eigenen Hände und angeblich beugt Brotkneten mit den Händen Rheuma vor. Egal ob das stimmt oder nicht, erst eine Teigknetmaschine macht es möglich, auch größere Mengen Brot einfach zu backen.

Gute Qualität – Kraftprotz

Wie überall gibt es auch bei den Teigknetmaschinen (Küchenmaschinen) die unterschiedlichsten Ausführungen und Qualitäten. Sparen Sie deshalb nicht am falschen Platz. Eine günstige Teigknetmaschine wird möglicherweise bald überfordert sein, weil die Brotteige doch meistens eher schwere Teige sind. Die Stärke und eine robuste Bauweise ist daher ein wichtiges Kriterium beim Kauf. Die Küchenmaschine muß genügend Kraft haben, um auch einen schweren Vollkornteig mehrere Minuten lang kräftig durchzukneten.

Denn nur dann ersetzt die Küchenmaschine wirklich die Kraft der Hände. Konstruktionen und Rührschüsseln aus Metall sind daher unbedingt zu bevorzugen. Küchenmaschinen oder Teigknetmaschinen aus Kunststoff neigen eher leichter zum Verwinden, worunter die Knetkraft leidet.

Generell nicht zu empfehlen sind Kombigeräte, bei denen der Rühraufsatz auch als Handmixer verwendet werden kann. Diese billigen Geräte haben viel zu wenig Kraft, um den schweren Brotteig ordentlich durchkneten zu können. Dies führt leicht zur Überhitzung des Gerätes. Zusätzlich haben diese Kombigeräte meist nicht ausreichend stark dimensionierte Knethaken. Die Teigknetmaschine muß unbedingt so robust konstruiert sein, um den Teig stark kneten zu können, ohne zu überhitzen.

Brotbacktipp: Teigknetmaschine – Küchenmaschine
Bitte um deine Bewertung