Obst und Gemüse sind gesund, kein Zweifel. Doch wer denkt, dass Obst genauso gesund ist wie Gemüse, liegt ein wenig falsch. Die Fachgesellschaft für Ernährungstherapie (FET e.V.) informiert ausführlich darüber, warum eine ausgewogene Auswahl der Lebensmittel das Wichtigste ist.

5 Äpfel am Tag?

Die alt bekannte Regel „5x am Tag Obst und Gemüse“ ist garantiert die beste Empfehlung für eine ausgewogene und vorallem gesunde Ernährung. Dabei geht es nicht darum 5 Äpfel täglich zu essen, sonder vielmehr um eine ausgewogenen Zufuhr von 5 Portionen Gemüse und Obst in verschiedenen Variationen. Denn nur dann werden dem Körper alle wichtige Nährstoffe täglich zugeführt.

Bunt & abwechslungsreich = nährstoffreich

Auf die Mischung kommt es demnach an. Eine möglichst vielfältige Auswahl an Gemüse und Obst pro Tag, liefert die alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe in ausreichender Menge. 5 Äpfel am Tag würden demnach zwar eine bestimmte Menge an gesunden Nährstoffen bieten, dennoch würden andere wichtige Vitalstoffe fehlen. Erst eine Kombination aus verschiedensten Obst und Gemüse macht den täglich notwendigen Nährstoffmix aus.

Ist Obst genauso gut?

Zu dieser vielleicht verwirrenden Frage hält der FET e.V. fest, dass gerade süßes Obst einen besonders hohen Anteil an Fruchtzucker enthält, der das Hungergefühl fördern kann und zu mehr Essen anregt. Natürlich ist einem Stück Schokolade ein Stück Obst vorzuziehen. Als ständiger Snack für zwischendurch ist aber dennoch Obst nicht zu empfehlen, da die heutigen hoch gezüchteten Früchte teils sehr süß sind. Das bedeutet natürlich nicht, das Obst ungesund ist und das ab nun auf den geliebten Obstteller verzichtet werden soll. Ganz im Gegenteil – Obst ist nach wie vor ein wesentlicher und gesunder Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Denn viele Obstsorten enthalten besonders viele Vitamine und Mineralstoffe.

Bunt essen!

Die bunte Mischung macht es aus! Und genau das sollte die Aussage der Regel „5x am Tag“ sein. Eine möglichst bunte Auswahl an verschiedensten Gemüse- und Obstsorten sollte täglich den Speiseplan bereichern. Wie überall, sollte ein gesundes Mittelmaß bei der Auswahl gehalten werden. Einseitigkeit ist in jedem Fall zu vermeiden, denn dann könnten sogar gesunde Lebensmittel nicht gesund sein.

Informationsquelle: Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention (FET) e.V.

Ist Obst so gesund wie Gemüse?
Bitte um deine Bewertung