Frühjahrsputz – Fasten

Frühjahrszeit ist Fastenzeit. Zeit für den Frühjahrsputz. Nicht nur daheim, auch Ihr Körper hat einen gründlichen Frühjahrsputz verdient. Und Fasten ist heutzutage ganz und gar nicht mit Hunger und absolutem Verzicht gleichzusetzen. Mit den richtigen Fastentipps bringen Sie Ihren Körper wieder voll in Schwung.

Fasten – Pause für den Körper

Fasten – eine uralte religiöse Tradition, welche in vielen Kulturen verankert ist. War Fasten früher mit teils absolutem Verzicht und Kasteiung verbunden, wird Fasten heutzutage eher als Zurückhaltung und Verschnaufpause für den Körper gesehen. Die Fastenzeit ist damit die beste Zeit für Sie, den übermäßigen Genuss von allerlei ungesunden Schlemmereien zurückzunehmen.

Dr. Schwinger informiert:

ISSGesund: „Warum ist Genussreduktion gerade jetzt in der Fastenzeit so beliebt?“

Die Natur zeigt es uns vor: im Herbst verliert der Baum seine Blätter um im Frühjahr wieder neue Triebe sprießen zu lassen – ein beständiger Rhythmus von Absterben und Neuwerden.
Auch wir Menschen haben das Grundbedürfnis nach Entledigung von Altem um Neues entstehen zu lassen. Das Zurücknehmen und Loslassen von Gewohntem macht uns frei, sowohl körperlich wie psychisch. Wir sind permanent einer Vielzahl von Reizen ausgesetzt, da macht es Sinn sich dem alltäglichen Treiben zu entsagen um in der Stille genauer Differenzieren zu können was wir wirklich wollen.

Fastentipps für Sie

  • Trinken, Trinken und nochmal trinken. Flüssigkeiten in Form von Wasser, Kräutertees und Gemüsebrühen spülen den Körper frei von „Schlackenstoffen“und beugt Kreislaufdysregulationen vor.
  • Flüssige Nahrung in Form von Gemüsebrühen gönnen dem Körper eine Verdauungsschnaufpause.
  • Gemüsesäfte in der Fastenzeit bringen Vitamine, Ballaststoffe und sind Schonkost pur.
  • Tägliche Darmreinigung mit salinischen Wässern wie Bittersalz, Glaubersalz oder F.X.-Passagesalz regeneriert die Darmschleimhaut und fördert die Immunabwehr.
  • In dieser Phase auf Kaffee, Nikotin und Alkohol zu verzichten. Das schont den Körper und bringt einen vitalen Neustart nach der Fastenzeit in die neue Saison.
  • Erledigen Sie rechtzeitig vorher wichtige Termine! Verpflichtungen und Stresssituationen haben in der Fastenzeit keinen Platz.
  • Fastenbrechen nannte man es früher – langsames Rückkehren in den Alltag ist Bestandteil der Fastenzeit und schützt vor unangenehmen Begleiterscheinungen.

Heilfasten – ärztliche Aufsicht

ISSGesund: Wann macht es Sinn eine Heilfastenkur unter ärztlicher Aufsicht durchzuführen?

Für körperlich gesunde und psychisch stabile Personen, die über den Ablauf der Fastenzeit und des Fastenbrechens, also den sanften und schonenden Übergang zur Normalkost, genau Informiert sind, sehe ich prinzipiell keine Notwendigkeit dies unter ärztlicher Aufsicht durchführen zu müssen. Erfahrungsgemäß fällt es den meisten leichter in einer Gruppe (Familie, Kurhaus) zu fasten oder eine Anlaufstation für Gespräche oder unerwünschte Reaktionen zu haben. Gibt es Vorerkrankungen oder regelmäßige Medikamenteneinnahmen, macht es Sinn sich vorher mit einem erfahrenen Arzt abzusprechen. In der ersten Phase des Fastens kann es zu “Heilkrisen” kommen, die jedoch unter der richtigen Anleitung abgefangen werden können.

Fastentipp von der Expertin

Fasten heißt nicht Hungern und Hungern heißt nicht Fasten – das Entscheidende ist die geistige Einstellung und die willentliche Überzeugung mit der man in die Fastenzeit geht.

Die Fastenzeit sollte eine besinnliche Zeit für Geist und Körper sein. Nur dann ist Fasten effektiv geeignet, dem Körper eine Verschnaufpause zu geben, um sich zu regenieren und zu erholen. Fasten kann den Körper wieder auf ein Entspannungs-Niveau bringen, welches Ihnen hilft, Ihre täglichen Anforderungen im Beruf und Haushalt leichter und mit mehr Elan zu erfüllen.

Infos

Frau Dr. med Sonja Schwinger ist Mitglied des Österreichischen Akademischen Institutes für Ernährungsmedizin und leitet eine eigene Praxis mit Schwerpunkt Ernährungs- und ganzheitliche Medizin.

Frau Dr. med Sonja Schwinger
Obkirchergasse 38/4/1
1190 Wien
Tel. 320 20 00
E-mail: ordination [@] ganzheitlichemedizin [punkt] at
http://www.ganzheitlichemedizin.at

Fastenzeit – die besten Fastentipps
Bitte um deine Bewertung