F.X.Mayr - Dinkel statt Milch-Semmelkur

Werbung

Dinkel & Ziegenmilch statt Milch-Semmelkur

Helfer für den Darm

Helfer für den Darm

Die Beseitigung der Auswirkungen einer gestörten Darmfunktion wurde zu seiner Lebensaufgabe: F. X. Mayr, der Erfinder der nach ihm benannten Darmreinigungs- und Regenerationskur. Dinkel- und Roggenfladen mit Ziegenmilchjoghurt haben die traditionelle "Milch-Semmel-Kur" abgelöst, und der Therapiebereich ist jüngst erweitert worden.

Der österreichische Arzt Franz Xaver Mayr (1875-1965) erkannte, dass für eine gesunde Ernährung nicht nur das Lebensmittel an sich ausschlaggebend ist, sondern auch eine leistungsfähige Verdauung. Seine Therapiemethode beruht auf der Schonung, Säuberung und Schulung des Verdauungsapparates und der Substitution von notwendigen Vitalstoffen. Ausschließlich Semmeln und frische Milch waren ursprünglich die Helfer bei dieser Form des Fastens zur "Sanierung" des Darms. "Die Kur mit weißen Semmeln und Milch ist heute absolut nicht mehr zeitgemäß, hier gibt es die meisten Unverträglichkeiten. Wer diese Diät heute bei uns machen will, bekommt Dinkel- und Roggenfladen und Ziegenmilchjoghurt", erklärte Sonja Moser, Geschäftsführerin des Hotel Spanberger im ehemaligen Geburtshaus von F.X. Mayr in Gröbming, im Gespräch mit der APA.

Der Erfinder der berühmten Milch-Semmel-Kur, Franz Xaver Mayer, wurde 1875 als Sohn des Gröbminger Gastwirts und Fleischhauers Anton Mayr geboren. Sein Geburtshaus befindet sich nunmehr im Besitz des Großneffen des Kurarztes und wurde nach Jahrzehnten als Familienhotel im Jahr 1992 in ein Gesundheitshotel umgewandelt.

In dem bisher privat genutzten, rund 500 Jahre alten Teil des Hauses wurde jüngst auch eine weitere, 170 Quadratmeter große Therapieeinrichtung - der sogenannte "Therapiegarten" - geschaffen. Zusätzlich zur Kur werden u.a. auch eine "milde Ableitungsdiät", bei der naturbelassene Lebensmittel für die "Darmregulierung" sorgen sollen, sowie ein "sanftes Bewegungsprogramm" angeboten. Die Gäste erleben den Aufenthalt in sehr familiärer Atmosphäre: "Die maximale Kurgästeanzahl von 27 Personen und 16 Zimmern bleibt nach dem Ausbau unverändert", erläutert Moser.

F. X. Mayr studierte von 1895 bis 1901 Medizin in Graz. Während des 1. Weltkrieges leitete er als Militärarzt Lazarettabteilungen für Verdauungskranke. Ab 1920 praktizierte Mayr in Karlsbad und ab 1939 in Wien. Zu seinen Patienten zählten u.a. Konrad Adenauer, Henry Ford und Baron de Rothschild. Den Lebensabend verbrachte Mayr mit seiner Frau in Gröbming, wo er 1965 verstorben ist.

Info: www.spanberger.at

Erstellt am 27.11.2016 / APA

Weitere Erährungsnews

Gesunde Rezepte

Rezepte

Rezepte
Gesunde Kochrezepte - Schnell, einfach und gesund sollen Rezepte sein. Diese leichten und gesunden Rezepte beweisen, das Gesundes gut schmeckt und einfach zu kochen ist. 
Weiterlesen...

Kochrezepte zum Blättern

Kochrezepte zum Blättern
Auf dieser Seite finden Sie alle Kochrezepte einfach zum Stöbern und Durchblättern. Damit finden Sie leicht das passende Kochrezept für jeden Anlaß! 
Weiterlesen...

Werbung

Folge uns hier!
Folge uns auf Facebook Folge uns auf Twitter Kostenloser Newsletter

Werbung


Ernährungsberatung
Rezept-Kategorien
Rezepte zum Blättern
Alle Kochrezepte
Rezepte von A-Z
Rezepte nach Zutaten
Rezepte nach Themen
BMI berechnen
Nährwerte berechnen
Newsletter-Gratis!

Gratis Newsletter anmelden und gesund kochen.
Newsletter anmelden


Rezepte, Kochtipps und mehr

Kochtipps Rezepte Anfängertipps Obstlexikon Gemüselexikon Rezepte zum Blättern Rezeptkategorien Brotbacken Kräuter Ernährungstipps Zutaten Ernährungsberater-Suche Zutaten Hauptspeisen Essen im Job Gewürz-Lexikon Länderküchen Brotbackautomat Rezepte Wildkräuter Lexikon Exotische Früchte Lexikon BMI Rechner Ernährungstipps A-Z Getreidelexikon Pilz Lexikon Vitamin-Lexikon Online Shop Verzeichnis Käselexikon Länderküchen Brot Rezepte Pilz Lexikon Küchen-Kräuterlexikon Obst-/Gemüsesaft







Werbung


© 2007-2015 ISSGesund.at - das Journal für gesunde Ernährung - Alle Rechte vorbehalten. - Impressum / Bildnachweis - Datenschutz
Es wird darauf hingewiesen, dass sämtliche Inhalte weder eine ärztliche Beratung noch eine Ernährungsberatung darstellen
und diese auch nicht ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen ist umgehendst ein Arzt zu konsultieren.
Bitte beachten Sie sämtliche Nutzungsbedingungen.