Richtig stark: So klappt das Training zu Hause

Ein hektischer Alltag und Termindruck sorgen dafür, dass wir uns immer weniger bewegen. Mit dem Auto geht es in die Arbeit, wo mittags dann unter Zeitdruck ein schweres Menü verdrückt wird. Daheim warten Haushalt, Familie oder Freunde auf uns. Bewegung und gesunde Ernährung kommen deshalb leider oft zu kurz.

Wenn Sie keine Zeit haben, Sport in Ihren Alltag zu integrieren, hilft es, sich bewusst Zeit dafür zu nehmen und daheim zu trainieren. So können Sie Ihren Körper formen, auch wenn Sie nicht mit dem Rad zur Arbeit fahren. Doch die Auswahl an Ganzkörpertraining für Zuhause und an entsprechenden Geräten ist groß, deshalb hat fitnessgeraete.org Fitnessbänke getestet.

Diese Arten von Training eignen sich für zu Hause

Wenn Sie mit dem Heimtraining beginnen, sollten Sie Ihre Ziele klar definieren. Ein Ziel könnte Gewichtsverlust sein, aber auch Ausdauertraining oder Krafttraining für den Muskelaufbau stehen bei vielen Menschen hoch im Kurs.

Training Zuhause

Training Zuhause – Quelle: https://pixabay.com/de/photos/sport-fitness-fit-training-2245029/

Im nächsten Zug sollten Sie sich bewusst machen, dass ein erfolgreiches Training immer auch davon abhängt, dass Sie Ihre Ernährung umstellen. Nur so können Sie gezielt Muskeln aufbauen. Dann geht es an die Auswahl der entsprechenden Fitnessgeräte.

Salat mit Beeren

Salat mit Beeren – Quelle: https://pixabay.com/de/photos/salat-fr%C3%BCchte-beeren-gesund-2756467/

So stärken Sie daheim Ihre Ausdauer

Auch wenn Sie das Ziel des Muskelaufbaus oder des Gewichtsverlustes verfolgen, ist eine gute Ausdauer das A und O. Außerdem eignen sich Sportgeräte für das Ausdauertraining zu Hause auch dazu, sich vor dem Krafttraining warm zu machen. So vermeiden Sie Muskelzerrungen und beugen langfristig Muskelkater vor.

Ausdauertraining verbessert Ihre Grundsportlichkeit, Ihr Körpergefühl und ist, vor allem in Kombination mit veganer Ernährung, Feintuning für Ihre Muskeln. In Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung purzeln damit auch schnell die ersten Pfunde.

Möchten Sie dennoch auf das Joggen, Laufen oder Radfahren verzichten, eignen sich entsprechenden Heimtrainingsgeräte für Sie. Dabei sind vor allem Crosstrainer, Spinning Geräte und das gute alte Laufband besonders beliebt.

Beginnen Sie langsam mit dem Training und steigern Sie sich mit der Zeit. An fast allen Ausdauergeräten lassen sich Geschwindigkeit, Schwierigkeitsgrad und Trainingsdauer manuell einstellen. Mit der Zeit werden Sie feststellen, dass Sie länger durchhalten, schneller sind und dass Ihnen das Training deshalb immer leichter fällt. Glückwunsch, an diesem Punkt haben Sie Ihre Ausdauer bereits erfolgreich verbessert, bleiben Sie aber weiter am Ball.

Volle Kraft voraus beim Muskelaufbau

Vor allem Männer, aber auch zunehmend viele Frauen träumen vom definierten Körper. Ein beeindruckender Bizeps, ein flaches Sixpack und stahlharte Schenkel sind zum Glück nicht nur professionellen Bodybuildern vorbehalten. Nicht einmal ins Fitnessstudio müssen Sie sich dazu begeben, denn ein gesunder Muskelaufbau kann auch Bestandteil des Ganzkörpertrainings zu Hause sein. Eines der beliebtesten Mittel dazu sind Fitnessbänke.

Krafttraining

Krafttraining – Quelle: https://pixabay.com/de/photos/sport-krafttraining-frau-2260736/

So stählen Sie Ihren Körper

  • Kurzhantelübungen:
    Dabei können Sie entweder im Stand oder auf Ihrer Fitnessbank verschiedenste Muskelgruppe aktivieren. Starten Sie mit kleinen Gewichten und steigern Sie sich im Laufe der Zeit. Auf Ihrer Fitnessbank können Sie auch ohne Hanteltraining trainieren, indem Sie einfach Ihre Sit-up oder Crunches auf ihr ausführen. So wird die Bank zum Allround-Gerät und Sie erleben den Extrakick beim Training.
  • Ausgewogene Ernährung:
    Wenn Sie schnell Muskeln aufbauen möchten, sollten Sie auf die passende Ernährung achten. Während kalorienreduzierte Kost für das Ausdauertraining oder für den Gewichtsverlust reicht, sollten Sie beim Krafttraining auf eine eiweißreiche Kost setzen, denn:
  • Unsere Muskeln bestehen aus Eiweiß und wachsen, wenn wir Eiweiß zuführen
  • Eiweißreiche Nahrung ist meist ein guter Energielieferant

Oft liegt der innere Schweinehund auf der heimischen Couch

Das häufigste Problem beim Training zu Hause ist es, den inneren Schweinehund zu überwinden. Nach einem langen, anstrengenden Tag zieht es Sie auf die Couch? So können Sie sich dennoch zu Training durchringen:

  • Planen Sie feste Zeiten ein, so wird das Training bald ein fixer Bestandteil Ihres Lebens
  • Stellen Sie sich ein Foto mit Ihrer Wunschfigur ins Wohnzimmer, das Sie immer sehen, wenn Sie sich auf die Couch statt auf die Hantelbank setzen
  • Tragen Sie einen Fitness Tracker, der Ihnen Ihre Fortschritte und auch Durchhänger vor Augen hält.

Sich zum Training aufzuraffen, ist der erste Schritt zum Erfolg. Die richtigen Geräte helfen Ihnen dabei.

Weitere interessante Artikel für Sie:

Aqua Fitness - Training im Wasser
Aqua Fitness - Training im Wasser
Artikel bereitgestellt von netzathleten.de Aqua-Fitness hat längst das Image des Seniorensports hinter sich gelassen. Aus gutem Grund. Die moderne Wassergymnastik [...]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.