Fit für die Berge

Zum Wandern brauchen Sie nicht nur eine Portion Ausdauer und viel Lust auf Natur, sondern auch noch die richtige Ausrüstung. Damit Sie die schneller finden geben wir Ihnen ein paar Tipps, worauf es beim Ausrüstungskauf ankommt. Die besten Tipps für die richtige Wanderausrüstung gibts jetzt hier!

Funktionalität

Einfache Alltagskleidung reicht für eine anstrengende, mehrstündige Wanderung nur bedingt. Besser wäre eine funktionelle (atmungsaktive) Kleidung, die im so genannten Zwiebelprinzip übereinander getragen wird. Das erleichtert nicht nur das Anpassen an veränderte Witterungsbedingungen, sondern transportiert auch noch mehr Schweiß nach außen.

Strapazierfähigkeit

Wandern ist nicht nur für Sie anstrengend, sondern auch für Ihre Ausrüstung. Achten Sie daher auf gute Qualität beim Kauf – Sie werden länger Freude damit haben.

Bequeme Passform

Sie müssen sich in Ihrem Outfit wohlfühlen. Achten Sie vor allem darauf, dass Ihre Hose bequem im Schritt ist und sie beim Bücken in den Kniekehlen nicht spannt.

Berücksichtigung persönliche Bedürfnisse

Sprechen Sie am besten mit VerkäuferInnen im Sportfachhandel, wenn Sie an Ihre Ausrüstung besondere Anforderungen stellen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Vielleicht der wichtigste Punkt ist die Frage nach dem Preis. Denn was nützt die beste Ausrüstung, wenn man sie nur in Raten abbezahlen kann, weil sie so teuer ist. Vielleicht wissen Sie ja auch aus eigener Erfahrung, dass teuer nicht immer gut sein muss.

Bekleidung allein ist zu wenig

Nachdem Sie Ihren Körper von oben bis unten mit Kleidung bedeckt haben fehlt trotzdem noch etwas:

Schuhwerk
Die Schuhe sind im Prinzip der wichtigste Teil der Ausrüstung. Wenn Sie sich darin nicht wohlfühlen, werden Sie nicht weit kommen. Achten Sie daher auf eine griffige Profilsohle (Schutz vor Ausrutschern), darauf dass die Fußgelenke geschützt sind, der Luftaustausch und die Schweißabgabe möglich sind und Ihre Füße nicht so leicht nass werden. Sie sollten auch etwas Bewegungsfreiheit im Schuh haben aber trotzdem nicht zu viel hin und her rutschen.

Rucksack
Das beste Accessoire für eine längere Wanderung und der beste Weg um auf Wanderungen Dinge (Essen, Trinken, Karten, Kamera, Regenschutz, …) mitzunehmen. Eigentlich ein Muss. Ideal wäre, wenn der Rucksack einen Hüft- und Schultergurt hat, da dann das Gewicht besser am Rücken und auf den Hüften verteilt wird. Ausreichend große Rucksäcke ersparen Ihnen Stress beim Packen. Ca. 45 Liter Fassungsvermögen sind ausreichend.

Wanderstöcke
Das Wandern mit Stöcken bietet nicht nur einen gewissen Schutz vor Stürzen, sondern entlastet auch die Gelenke. Vorsicht ist dabei nur was Arm- und Schultermuskulatur betrifft geboten – achten Sie hier darauf die Gelenke und Muskeln im Arm immer wieder zu lockern. Nordic-Walking Stöcke sind fürs Wandern nur bedingt geeignet, da Sie aus sehr leichten Materialien gefertigt sind und daher nicht so bruchfest sind. Optimal sind Teleskopstöcke, die Sie zwischendurch einfach herausnehmen können, wenn Sie sie vom Gelände her benötigen, ein ständiges Gehen mit Stöcken ist nämlich nicht gerade förderlich für den Gleichgewichtssinn.

Spaß am Wandern

Wandern Sie mit der richtigen Ausrüstung – das erspart Frust und ermöglicht Ihnen ein Naturerlebnis, das Sie so schnell nicht vergessen werden.

Text: Patrick Bauer

Die perfekte Ausrüstung zum Wandern
5 (100%) 1 vote