Reisnudelsuppe mit Gemüse und Tofu – eine herzhafte, vegane Suppe!

  • Reisnudelsuppe mit Gemüse und TofuReisnudelsuppe mit Gemüse und Tofu © issgesund

Suppen können genauso sättigend sein wie andere Hauptgerichte – man braucht nur die passenden Zutaten! Und die haben wir in dieser Reisnudelsuppe vereint!

Knackiges Wintergemüse ist die Basis für unsere Suppe – verschiedene Gemüsesorten bringen Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe mit und halten uns lange satt. Sie können natürlich jedes Gemüse verwenden, das Sie gerne mögen. Wir lieben Champignons, Karotten, Spinat oder Grünkohl, Erbsen, Mais und Zucchini.

Als Eiweißquelle dient in diesem Rezept Tofu. Tofu wird aus Sojabohnen hergestellt und enthält rund 10 g Protein pro 100 g. Er ist sehr fett- und kohlenhydratarm und eignet sich daher gut für leichte Gerichte. Tofu besitzt kaum Eigengeschmack und muss daher gut gewürzt oder eingelegt werden vor der Zubereitung. In unserer Suppe verwenden wir zahlreiche Gewürze und Sojasauce – diese verleihen dem Tofu, der darin gekocht wird, einen angenehmen Geschmack.

Reisnudeln versorgen mit Kohlenhydraten und machen diese Suppe zu einem Gericht, das lange satt hält. Im Gegensatz zu anderen Nudeln enthalten Reisnudeln kein Gluten und werden daher auch gerne von Personen gegessen, die darauf verzichten müssen oder möchten. Sie werden entweder kurz in Salzwasser gekocht oder nur mit kochendem Wasser übergossen. Reisnudeln bekommen Sie in jedem gut sortiertem Supermarkt oder in asiatischen Lebensmittelgeschäften.

Dieses Rezept ist besonders für kalte Wintertage geeignet, schmeckt aber auch mit frischem Frühlingsgemüse!

Reisnudelsuppe mit Gemüse und Tofu – eine herzhafte, vegane Suppe!
Reisnudelsuppe mit Gemüse und Tofu
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Portionen

Zutaten

  • 200 g Reisnudeln
  • 1/3 Lauch
  • 200 g Tofu natur
  • 100 g Champignons
  • 2 Karotten
  • 1/3 Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer daumengroß
  • 100 g Spinat tiefgefroren
  • 1 Hand voll Erbsen tiefgefroren
  • 1 Hand voll Mais tiefgefroren
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 TL Agavendicksaft oder Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • Cumin (Kreuzkümmel)
  • Zimt
  • Pfeffer
  • Salz
  • Chilipulver
  • Etwas Öl zum Anbraten
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Portionen

Zutaten

  • 200 g Reisnudeln
  • 1/3 Lauch
  • 200 g Tofu natur
  • 100 g Champignons
  • 2 Karotten
  • 1/3 Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer daumengroß
  • 100 g Spinat tiefgefroren
  • 1 Hand voll Erbsen tiefgefroren
  • 1 Hand voll Mais tiefgefroren
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 TL Agavendicksaft oder Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • Cumin (Kreuzkümmel)
  • Zimt
  • Pfeffer
  • Salz
  • Chilipulver
  • Etwas Öl zum Anbraten
Reisnudelsuppe mit Gemüse und Tofu

Anleitungen

  1. Den Lauch in feine Ringe schneiden und in einem großen Topf in etwas Öl anbraten.
  2. Knoblauch und Ingwer schälen und sehr fein schneiden, anschließend zum Lauch geben.
  3. 1 TL Cumin und ½ TL Zimt in den Topf zugeben und gut umrühren.
  4. Den Tofu in mittelgroße Stücke schneiden, zugeben und anrösten, bis er eine leicht braune Farbe bekommt.
  5. In der Zwischenzeit die Karotten schälen und gemeinsam mit Zucchini und Champignons in grobe Stücke schneiden.
  6. Das geschnittene Gemüse zugeben und kurz anrösten.
  7. Mit 700 ml Wasser aufgießen, gut umrühren und ca. 10 Minuten kochen lassen.
  8. Spinat, Mais, Erbsen, Sojasauce, Tomatenmark, Agavendicksaft und Zitronensaft zugeben und weitere 5 Minuten kochen.
  9. In der Zwischenzeit die Reisnudeln laut Packungsanleitung zubereiten und anschließend abseihen.
  10. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken.
  11. Die Suppe mit einer Hand voll Reisnudeln pro Portion anrichten und heiß servieren.

Rezept Hinweise

Hier finden sie weiter passende Rezepte:

Bananenbrot glutenfrei
Bananenbrot glutenfrei
Ob zum Frühstück oder als gesunder Snack – unser glutenfreies Bananenbrot passt einfach immer! Dieses Rezept ist vegan, frei von [...]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.