Hirschragout Rezept

  • Hirschragout mit Rotkraut und SemmelknödelHirschragout mit Rotkraut und Semmelknödel © issgesund
Hirschragout Rezept
5 (100%) 1 vote
Hirschragout Rezept
Wild ist herrlich gut und gesund, da es noch naturbelassen und fettarm ist. Immer wieder ein köstliches Rezept nicht nur in der Wildzeit. Weidmannsheil!
Hirschragout mit Rotkraut und Semmelknödel
Portionen
Portionen

Zutaten

  • 700 g Hirschfleisch in 20Würfel geschnitten
  • 40 g Öl
  • 40 g Selchspeck würfelig geschnitten
  • 130 g Wurzelgemüse zB Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel würfelig geschnitten
  • 65 g Zwiebel würfelig geschnitten
  • 80 ml Rotwein
  • 340 ml Wasser
  • Etwas Porree
  • Etwas Petersilstengel
  • Etwas Selleriegrün
  • 4 Stk. Pfefferkörner
  • 3 Stk. Wacholderbeeren
  • 4 Stk. Korianderkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Stengel Thymian evtl. getrockneter Thymian
  • Etwas Zitronenschale
  • 90 g Sauerrahm
  • 15 g Mehl
  • 1,5 EL Preiselbeerkompott
  • 1 TL Senf
Portionen
Portionen

Zutaten

  • 700 g Hirschfleisch in 20Würfel geschnitten
  • 40 g Öl
  • 40 g Selchspeck würfelig geschnitten
  • 130 g Wurzelgemüse zB Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel würfelig geschnitten
  • 65 g Zwiebel würfelig geschnitten
  • 80 ml Rotwein
  • 340 ml Wasser
  • Etwas Porree
  • Etwas Petersilstengel
  • Etwas Selleriegrün
  • 4 Stk. Pfefferkörner
  • 3 Stk. Wacholderbeeren
  • 4 Stk. Korianderkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Stengel Thymian evtl. getrockneter Thymian
  • Etwas Zitronenschale
  • 90 g Sauerrahm
  • 15 g Mehl
  • 1,5 EL Preiselbeerkompott
  • 1 TL Senf
Hirschragout mit Rotkraut und Semmelknödel

Anleitungen

  1. Fleisch pfeffern
  2. In heißem Öl anbraten
  3. salzen und weiterröst
  4. Fleisch rausheben und in Topf geben und beiseite stellen
  5. Im Bratenrückstand Speckwürfel rösten
  6. Wurzelwerk dazu geben und weiterrösten
  7. Zwiebel dazu geben und weiterrösten
  8. Mit Rotwein ablöschen
  9. Wasser dazu geben
  10. Alles über das Fleisch gießen
  11. Alle angeführten Gewürze beigeben
  12. Zugedeckt weich dünsten
  13. Das Fleisch in einen Topf umstechen (rausheben) und beiseite stellen
  14. Sauerrahm, Mehl und ein bißchen Wasser gut mit schneebesen vermischen
  15. Sauce vom Herd nehmen, Sauerrahm-Mehl mit Schneebesen einrrühren, erst dann zum Kochen bringen
  16. Sauce mit Preiselbeeren, Senf und evtl. Salz abschmecken
  17. Sauce über das Fleisch passieren (durch ein Sieb durchstreichen). Wenn möglich nicht pürieren!

Rezept Hinweise

Tipp: Servieren Sie dazu Semmelknödel oder Nockerl und Rotkraut.

Vielleicht auch interessante für sie: