Die Chinesische Birne (Nashi) stammt ursprünglich aus Ostasien, Nordchina, Japan und Korea. Die Nashi ist auch unter dem Namen „Apfelbirne“ bekannt. Heute wird diese Frucht auch in Australien, den USA und Neuseeland kultiviert. Die Nashi kann ein Gewicht bis zu 200 g erreichen. Die Fruchtschale der Südfrucht ist glatt und hat eine gelbgrüne bis rötliche Farbe. Das Fruchtfleisch der Nashi ist fest, hell und saftig. Die Nashi besitzt im Inneren ein Kerngehäuse mit Samen, ähnlich dem eines Apfels. Der Geschmack der Birnenfrucht vereint das Birnenaroma mit der Säure des Apfels.

Gesundheitlicher Wert der Nashi

Die Nashi enthält das Provitamin A, Vitamin C und Vitamine der B-Gruppe, sowie die Mineralstoffe Kalium und Eisen und verschiedene Fruchtsäuren und Pektin.

Optimale Lagerung der Nashi

Die Nashi-Früchte sind sehr empfindlich. Im Handel werden sie einzeln in Schaumstoff verpackt angeboten. Kühl gelagert können sie 1 bis 2 Wochen gehalten werden.

Verwendung der Nashi in der Küche

Die Nashi werden, genauso wie Äpfel mit oder ohne Schale, roh verzehrt. Verwendung finden sie auch in Fruchtsalaten.

Nashi
Bitte um deine Bewertung