Bereits vor über 6000 Jahren wurde die Dattelpalme in Zentralafrika, Ägypten, Spanien und Indien als Kulturpflanze angebaut. Datteln erreichen eine Länge bis 3 cm und sind dickfleischig. Die Farbe der Dattel ist gelblich bis rötlich-braun. In der Mitte der Frucht befindet sich ein länglicher Kern. Frisch gepflügte Datteln sind sehr saftig und viel süßer wie getrocknete Datteln. Der Geschmack ist leicht honigartig.

Wert der Dattel

Die Früchte haben einen Traubenzucker- und Fruchtzuckergehalt von 60 bis 70 %. Weiterhin enthalten sie Biotin, Folsäure, Magnesium, Phosphor, Kalzium und die Vitamine A, B, C und auch D. Datteln besitzen eine heilende Wirkung bei Erkrankungen der Atemwege, des Nervensystems und bei Anämie. Datteln sind energiereich und fördern die Konzentrationsfähigkeit.

Lagerung der Dattel

Datteln sind einige Tage haltbar. Tiefgefrorene Datteln sind über mehrere Monate lagerfähig. Nach dem Auftauen sind sie
noch mindestens 8 bis 10 Tage im Kühlschrank haltbar.

Verwendung der Dattel

Im Handel werden frische, getrocknete und auch tiefgefrorene Datteln angeboten. Sie können direkt mit der Schale verzehrt werden, aber sie finden auch vielfältig andere Verwendung. Die Früchte können vor dem Verzehr auch geschält werden, dann kommt das Aroma noch besser zur Geltung. Dazu wird mit einem Messer die Haut der Früchte eingeritzt und geschält. Anschließend werden die Früchte auseinander gezogen und der Kern entfernt. Datteln werden auch in Quarkspeisen, Obstsalaten und Kuchen verwendet.

Dattel
5 (100%) 1 vote