Mit gehaltvollen Lebensmitteln abnehmen

Frühlingszeit und Sommerzeit ist Abspeckzeit. Umso wichtiger ist es da zu wissen, was man essen soll. Nach dem Motto „Iss das Richtige“ informiert die Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention darüber, was gehaltvolle Lebensmittel von jenen unterscheidet, die nur leere Kalorien darstellen. Die Energie- und Nährstoffdichte sind dabei die wichtigsten Kriterien.

Das „Was“ zählt, nicht die Menge

Nach dem Motto „weniger ist mehr“ unterliegen viele dem Trugschluß, dass die Menge der Nahrungsmittel entscheidend für die Kalorienzufuhr ist. Die FET bringt dazu ein einfaches Beispiel: „Ein unpaniertes Schweineschnitzel beispielsweise füllt den Magen genauso wie eine Scheibe Brot mit Margarine und Käse, hat allerdings nur halb so viele Kalorien.“ Ausgeklügelt essen oder einfach „Iss das Richtige“ – darauf kommt´s an.

Wichtige Begriffe: Energie- und Nährstoffdichte

Gehaltvolle Lebensmittel erkennt man an ihrer Energie- und Nährstoffdichte. Nahrung und Essen dient vornehmlich dazu, den Energiekreislauf des Körpers mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Ist ein Lebensmittel daher arm an diesen Stoffen, wird der Hunger bald wieder da sein. Gehaltvolle Lebensmittel wie wie Obst, Gemüse und Vollkornprodukte sind es, die  reich an wichtigen Nährstoffen, wie Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe sind.
Werden minderwertige Lebensmittel als Sattmacher gegessen (wie Pommes mit Mayonnaise), sättigt dies zwar anfänglich, allerdings werden die schlechten Fette und hohen Stärkeanteile beim normalen Nicht-Sportler auf Reserve gelegt, also in die Fettpölsterchen gesteckt. Die fehlenden Nährstoffe werden alsbald durch neuerlichen Hunger vom Körper eingefordert.

Tipp: Gehaltvolle Mahlzeiten zusammenstellen

Optimale Mahlzeiten bestehen daher zum größten Teil nur aus gehaltvollen Lebensmitteln. Die zuvor genannten Tatsachen lassen darauf schließen, dass eine optimalte Mahlzeit mit hoher Energie- und Nährstoffdichte den Hunger richtig stillt, also wirklich satt macht. Zwischenmahlzeiten aufgrund fehlenden Nährstoffmangels werden nicht mehr notwendig sein, was insgesamt in der Summe die echten, unnötigen Kalorien spart. Und statt mühseligem Verdauen kann der Körper in diesen Pausen Fettreserven abbauen.

Wie erkenne ich gehaltvolle Lebensmittel?

  • Naturbelassene Lebensmittel sind nährstoffreicher
  • Gemüse, Obst, Vollkorn- und Milchprodukte sind reich an Vitaminen und arm an Kalorien
  • Mageres Fleisch und Fisch sind reich an Nährstoffen
  • Stark bearbeitete Lebensmittel sind meist nicht gehaltvoll, dazu zählen Fertigprodukte und Fertignahrung.
  • Weißmehlprodukte sind oft stark fett und haben kaum Nährstoffe.
  • Vollkornprodukte sind reich an Nährstoffen und daher bevorzugt zu genießen.

Infoquelle:
Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention (FET) e.V.

Iss das Richtige – gehaltvolle Lebensmittel
Bitte um deine Bewertung