Allgemeine Beschreibung von Spinat

Bereits seit dem 16. Jahrhundert gibt es den Spinat in Deutschland. Spinat gehört zu dem ersten Gemüse, welches sie im Frühjahr auf dem Markt zu kaufen bekommen. Die Heimat des Spinats ist Mittelasien. Die einzelnen Spinatblätter haben eine satt grüne Farbe. Meist ist die jeweilige Blattform nach oben hin spitz verlaufend.

Wert von Spinat

Mit seinen hohen Gehalt an Carotinoiden (17mg/100g) Frischware) wie Vitamin A soll er wirksamer Krebsschutz sein. Zudem hat er tüchtig viel Eisen (4mg/100g) im Vitalsortiment, das dem Blut den nötigen Sauerstoff liefert. 100g Spinat sind mit 25 kcal ein Leichtgewicht, mit 1370μg Vitamin E ein wahrer Jungbrunnen. Pro Person rechnet man ca. 150 g das entspricht etwa einen Volumen von 1,5 l. Junge Spinatblätter schmecken auch roh als Salat superlecker.

Verwendung von Spinat

Die Blätter sollten beim Einkauf satt grün, prall und knackig sein. Wird der Spinat roh verzehrt (zum Beispiel als Salat), zarte, junge Blätter bevorzugen. Für Gemüse dürfen es auch die großen Blätter sein. Für einen Salat die dicken Stiele von den Blättern entfernen, dünne dranlassen. Für Gemüse bei großen Blättern den Stiel entfernen, denn er wird faserig. Spinat in reichlich kaltem Wasser waschen.

Lagerung von Spinat

Gelagert wird frischer Spinat im Gemüsefach des Kühlschrankes, zusätzlich sollte er jedoch noch in ein feuchtes Tuch gewickelt werden. Diese Vorgehensweise hält das Gemüse für etwa 2 Tage frisch. Gelbe Blätter sind ein eindeutiges Zeichen für überlagerten Spinat. Bei zu langer Lagerung verliert der Spinat enorm an wert. Spinat ist kein Lagergemüse.

Spinat
5 (100%) 1 vote