Backtriebmittel

Definition

Backtriebmittel sind Backzutaten, die für die Teiglockerung verantwortlich sind. Es gibt verschiedene Arten (natürliche und künstliche) Backtriebmittel.

Information

Zu den Backtriebmitteln zählen unter anderem Sauerteig, Backhefe, Trockenhefe, Backpulver, Weinsteinbackpulver, Natron (Natriumbikarbonat).

Alle Backzutaten zusammen haben die Aufgabe, den Teig (Brot, Kuchen, Gebäck) durch chemische Vorgänge günstig zu ändern, dass dieser aufgeht. Die Backtriebmittel machen fast jeden Teig zu einem lockeren Gebäck.

Beim Brotbacken verwendet man einerseits natürlichen Sauerteig und andererseits Backhefe. Beim Kuchenbacken kommt hauptsächlich Backpulver zum Einsatz.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.