Filterkaffeemaschinen Test

  • FilterkaffeemaschineFilterkaffeemaschine © Vista Photo / Fotolia

Viele Kaffeeliebhaber schwören auf den klassischen Filterkaffee. Aber sogar hier scheiden sich die Geister. Während die eine Gruppe den Kaffee mit kochendem Wasser und einem Permanent-Filter von Hand aufbrüht oder kleine Maschinen für die Herdplatte verwendet, ist die andere von Filterkaffeemaschinen überzeugt.

In unserem Filterkaffeemaschinen Test widmen wir uns drei Geräten in verschiedenen Preiskategorien. Sie eignen sich für die privatgenutzte Küche ebenso wie für die Küchenzeile im Büro. Am Ende zählt ja auch der Genuss. Dieser steht hier, gemeinsam mit einer unkomplizierten Bedienung, im Vordergrund. Für den Filterkaffeemaschinen Test haben wir die Bewertungen, Erfahrungen und Testberichte anderer Kaffeegenießer im Internet ausgewertet und eigene Erfahrungen mit berücksichtigt.

Die Vorzüge von Filterkaffee gegenüber Pads und Kapseln

Der Kaffeemarkt ist voll mit Spezialitäten. So gibt es beispielsweise löslichen Instantkaffee, Filterkaffee, ganze Bohnen, Kaffeepads, Kaffeekapseln und vieles mehr. Der Filterkaffee steht bei den meisten Genießern noch immer hoch im Kurs. Der Grund dafür ist zum Beispiel die Möglichkeit, diesen anhand der individuellen Vorlieben dosieren zu können.

Hierdurch entfällt das lästige Strecken mit Wasser oder Milch, wenn das Getränk zu stark geworden ist. Aber das Hinzufügen von Milch bleibt möglich, wenn dies dem eigenen Geschmack entspricht und den Genuss erhöht.

Zudem ist Filterkaffee auf die Menge gerechnet günstiger als die neuen Alternativen. Weiterhin lässt sich das Pulver nach Gebrauch als Dünger für Zimmerpflanzen nutzen oder unkompliziert auf dem Komposthaufen oder im Biomüll entsorgen – zusammen mit dem Filter. Somit ist Filterkaffee ergiebig, lecker und umweltfreundlich – im Vergleich zu den neueren Methoden.

Aber auch aus Sicht der Ernährungsberater bringt Filterkaffee im Vergleich zu Kapseln noch einen weiteren Vorteil mit sich. Wer sich einen Kaffee im Filter oder in der Filterkaffeemaschine frisch aufbrüht, der weiß, was darin enthalten ist. Bei den Kapseln sind häufig Milch und Zucker enthalten. Hierdurch können die Nährstoffe und Kalorien kaum ausreichend kalkuliert werden.

Die Geräte im Überblick – der Filterkaffeemaschinen Test

Gerät 1: Philips HD 7546/20 Gaia Filter-Kaffeemaschine

Aus dem mittleren Preissegment kommt diese Filterkaffeemaschine. Sie besticht mit einem zeitlos modernen Design in den Farbgebungen schwarz/metallic. Die ausgereifte Technologie hält den Kaffee länger frisch und heiß. Die Aromen bleiben dabei lange erhalten und ermöglichen einen hochwertigen Genuss.

Nach dem Brühvorgang schaltet die Maschine automatisch ab. Der Clou: Wird die Kanne während der Kaffeezubereitung aus der Vorrichtung genommen, so stoppt der Wasserlauf automatisch durch die Tropf-Stopp-Funktion. Die Kapazität beträgt bei diesem Modell 1,2 Liter. Dies entspricht in etwa einem Kaffeegenuss von 15 Tassen.

Gerät 2: Melita 1010-05 bk Easy Kaffeefiltermaschine

Bei diesem Modell handelt es sich um die günstigste Variante in unserem Filterkaffemaschinen Test. Das kostengünstige Gerät ist optisch ansprechend und überzeugt mit einem zeitlos elegant wirkenden Design in weißer Farbgebung.

Die Maschine brüht den Kaffee mit einer Temperatur von 95° C. Hierdurch entfalten sich die Aromen des Filterkaffees optimal. Gleiches gilt auch dann, wenn nur kleine Mengen für ein bis zwei Tassen zubereitet werden.

Zudem bringt dieses Modell zum kleinen Preis einige Features mit. Hier wäre der Tropf-Stopp zu nennen, wenn die Kanne während des Brühvorgangs weggenommen wird. Diese Funktion ist ideal für ungeduldige Kaffeegenießer. Weiterhin schaltet die Maschine automatisch nach 40 Minuten ab. Ein Vergessen des Ausschaltens der Kaffeemaschine ist damit Geschichte.

Der Wassertank dieser Kaffeemaschine fasst 1,2 Liter und ist somit auch dann perfekt, wenn Gäste mit Kaffee versorgt werden wollen. Auch im Büro sind solche Maschinen beliebt. Außerdem hat sie ein Kabelfach, wodurch das lästige und unschöne Kabelgewirr ein Ende hat.

Gerät 3: Senseo HD7892/60 Switch 2-in-1 Kaffeemaschine

Ein neues Highlight rund um den Senseo-Kaffeegenuss ist dieses Gerät. Hier können die Genießer individuell und situativ entscheiden, ob sie eine Tasse, zwei Tassen oder gleich eine Kanne mit dem beliebten Kaffee füllen möchten. Die Kanne fasst dabei etwa sieben Tassen.

Auch wenn es sich hierbei um das teuerste Gerät aus unserem Filterkaffeemaschinen Test handelt, so ist dies für Menschen, die Senseo mögen und eine Zubereitung in Tassen oder Kannen kombinieren möchten, perfekt. Dabei besticht das Modell mit seiner Eleganz in schwarzer Farbgebung.

Die Kombination mit Edelstahl unterstreicht, dass es sich um eine zeitlos moderne Erscheinung handelt. Mit drei Tasten kann die Menge des gewünschten Kaffees reguliert werden. Außerdem fasst der Wassertank bei dieser Maschine einen Liter, wodurch auch mehrere Getränke nacheinander zubereitet werden können.

Fazit Filterkaffeemaschinen

Bei unserem Filterkaffeemaschinen Test stellte sich schnell heraus, dass das günstigste Modell sich für Büros oder den privaten Start in den Kaffeegenuss eignet. Mit steigendem Anspruch steigt häufig auch der Preis für die Modelle. Allerdings ist zu sagen, dass hier immer die individuellen Vorlieben entscheidend sind.

Empfehlen können wir alle Filterkaffeemaschinen, da sie immer in einem schönen Design erscheinen und auch in dem Punkt Sicherheit überzeugen. Alle Maschinen schalten selbstständig nach einiger Zeit ab.

Kaffeepad (Kaffeekapsel) Maschinen Test
Kaffeepad (Kaffeekapsel) Maschinen Test
Kaffeegenießer lassen sich in mehrere Kategorien einteilen. Bedeutsam ist, dass eine Gruppe die neuen Kaffeepad (Kaffeekapsel) Maschinen ablehnt. Sie bevorzugen [...]
Kaffeemaschinen im Vergleich
Kaffeemaschinen im Vergleich
Der Kaffeegenuss steht bei vielen Menschen hoch im Kurs. Immer bewusster entscheiden sich die Verbraucher für den Genuss eines Getränks, [...]
Filterkaffeemaschinen Test
5 (100%) 2 votes