Wellness und Wohlfühlen im Winter

Was tun wenn der Winter mit gnadenloser Kälte und ziemlich miesem Wetter so richtig um sich greift? Mit unseren Tipps für richtiges Wohlfühlen im Winter hat Langeweile und Winterdepression kaum eine Chance. Sie können sich natürlich in eine der zahlreichen Thermen oder Fitnesscenter begeben, um sich dort sportlich zu betätigen oder genüsslich zu entspannen, aber das kostet leider alles Geld, manchmal sogar recht viel davon. Es gibt aber auch die Möglichkeit sich zu Hause einen schönen Wellness- und/oder Wohlfühltag zu machen, der vor allem im Winter ein Kraftbrunnen für Sie sein kann. Tipps für Wellness und Wohlfühlen im Winter:

Nutzen Sie Angebote

Auch wenn Urlaub Geld kostet, gibt es doch hie und da recht günstige Angebote, die es zu finden und schließlich auch zu nützen gilt. So kommt es schon einmal vor, dass Sie für einen kleinen Preis ein angenehmes Wochenende in der Therme verbringen können, was ja eigentlich schon einem Urlaub im Warmen gleichkommt.

Lachen ist gut für die Seele

Und nicht nur das, Lachen ist bekanntlich auch die beste Medizin. Wie man am besten zum Lachen kommt? Mit ein paar guten Freunden und/oder der Familie und einem guten Brettspiel. Spiele Klassiker wie Activity oder Tabu laden immer wieder zum Schmunzeln ein und fördern noch dazu Ihre kommunikativen Fähigkeiten.

Lassen Sie Licht in Ihr Leben

Nützen Sie die Gelegenheit und gehen Sie nach draußen, sobald sich einmal die Sonne zeigt. Sie erhöhen dadurch die Produktion des „Gute-Laune-Hormons“ Serotonin und hemmen die Produktion des Schlafhormons Melatonin. Sollte die Sonne einmal gar nicht herauskommen, gibt es auch die Möglichkeit eine sogenannte Lichttherapie (mit speziellen Lampen) zu machen oder einfach einmal ins Solarium zu gehen. Seien Sie damit allerdings vorsichtig und verbrennen Sie sich nicht Ihre winterlich helle Haut durch oftmalige oder intensive Solariumbesuche.

Wärmen Sie sich von Innen und Außen

Am besten werden Ihnen bestimmt Tees helfen, sich von Innen aufzuwärmen. Ein Tee mit einer kleinen Prise Ingwer wärmt noch zusätzlich und bringt den Kreislauf in Schwung. Ingwer kann auch als Würze für verschiedene Speisen dienen. Wenn Sie Wärme von Außen bedürfen und sich weder auf die Heizung setzen wollen, noch Ihren Partner in der Nähe haben, ist die beste Methode noch immer, sich eine Wärmeflasche aufzulegen.

Nützen Sie Ihre Badewanne

Viele Menschen haben in unserer hektischen Welt schon den Reiz eines langen Bades in der eigenen Badewanne vergessen. Erinnern Sie sich daran und fühlen Sie sich einfach wohl. Schalten Sie Ihr Handy ab und machen Sie sich ganz bewusst eine Weile für niemanden erreichbar. Gute Musik und wohltuende Aromaöle im Badewasser runden das Erlebnis noch ab.

Wie Sie sehen bedarf es keiner großen Geldbörse oder einer langen Autofahrt um sich im Winter wohl zu fühlen. Mit einer Portion positiver Einstellung und der Beherzigung unserer Tipps für Wohlfühlwellness im Winter kommen sicher auch Sie gut durch die kalte Jahreszeit.

Text: Patrick Bauer

Wohlfühlen im Winter
5 (100%) 1 vote