Leckere Säfte aus der Zitruspresse

Ob für leckeren Zitronensaft, Orangensaft oder Saft aus anderen Zitrusfrüchten: die Zitruspresse ist für das schnelle Pressen von Zitrusfrüchten ein absolut wichtiges Küchengerät. Mit der richtigen Zitruspresse lassen sich im Nu kleine und größere Mengen an Saft auspressen, ohne Patzerei. Hier gibt es jetzt ein paar Tipps für die richtige Zitruspresse.

Manuelle Zitruspressen

Fast in jeder Küche gibts einen manuelle Zitruspresse. Diese manuellen Zitruspressen sind meist aus Kunststoffe oder Metall. Der Vorteil für diese Art von Zitruspressen ist jedenfalls der geringe Platzbedarf. Ideal geeignet sind diese kleinen manuellen Zitruspressen auf jeden Fall dann, wenn Sie nur kurz einmal ein paar Tropfen Zitronensaft zum Kochen benötigen. Allerdings sind händische Zitruspressen wenig geeignet, wenn Sie oft Zitrusfrüchte (z.B. eine Pomelo) auspressen oder auch manchmal größere Mengen an Saft herstellen möchten.

Elektrische Zitruspresse

Eine elektrische Zitruspresse ist daher eine gute Anschaffung und kostet auch nicht wirklich soviel. Bei den elektrischen Zitruspressen gibt es mittlerweile viele verschiedene Modell. Zitruspressen aus Kunststoff, aus Metall oder in gemischter Bauweise. Klarerweise sind die Modell die teils aus Metall produziert sind robuster. Bei der Anschaffung sollten Sie daher generell darauf achten, ein möglichst robustes Modell zu wählen und vorallem, dass die einzelnen Teile im Geschirrspüler waschbar sind. Denn damit erleichtern Sie sich die Arbeit danach.

Zitrusfrüchte pressen

Zitronen sind meist hart und lassen sich meist so nur schwer auspressen. Daher ist es am Besten die Zitronen vor dem Anschneiden schon ein wenig „unter Druck“ zu setzen, indem Sie diese rollen und gleichzeitig leicht quetschen. So lässt sich danach der Zitronensaft leichter auspressen. Um die beste Saftausbeute zu erreichen, werden Zitrusfrüchte immer in der Hälfte auseinandergeschnitten, quer zu den einzelnen Fruchtspalten (wichtig!). Danach mit der Saftpresse die Zitrusfrüchtehälfte auspressen. Dabei die halbe Frucht immer wenig bewegen, sodass von der Zitruspresse fast alle Fruchtfleischbereiche erreicht werden.

Im Prinzip lassen sich fast alle Zitrusfrüchte zu leckeren Säften verarbeiten. Am beliebtesten ist jedoch immer noch der frisch gepresste Orangensaft. Hiefür eignen sich am besten Saftorangen oder Blutorangen. Wer gerne den leicht bitteren Geschmack der Grapefruit mag, kann diese pur oder noch besser gemischt mit Orangen verwenden. Für einen optimalen Vitamin-C-Schub kann man Zitronen, Orangen und Grapefruit zusammen verarbeiten. Natürlich passen diese Säfte wunderbar auch zu zahlreichen gemischten Säften, wie z.B. zum Karottensaft.

Zitruspresse – leckere Säfte aus Zitrusfrüchten
Bitte um deine Bewertung