Wenn's mal schnelles Essen sein soll

Werbung

Schnelles Essen...

Vollwertiges Essen ist gesund

Vollwertiges Essen ist gesund
© Brebca-Fotolia.com

Wer kennt das nicht? Man eilt von der Arbeit nach Hause, die Kinder kommen hungrig vom Nachmittagsunterricht und quängeln laut, weil sie doch tatsächlich schon richtig Hunger haben. Viele greifen dann schnell zu Tiefkühlpizza, Dosengerichten oder den vermeintlich frisch gekochten Fertiggerichten, denen man lediglich etwas Wasser beifügen muß um schon ein richtig leckeres Menü darzustellen. Gesund ist das garantiert nicht - aber wer liest auch schon die Inhaltsangaben!

Auch wenn Sie vielleicht des öfteren in einer solchen Situation sind, in der Sie wirklich schnell einen Sattmacher für mehrere Personen brauchen, sollten Sie sich klar darüber sein, dass diese Art der Fertignahrung eigentlich nur ein Industrieessen ist, dass mittels vieler chemischer Keulen hergestellt und schmackhaft gemacht wird.

Mit natürlichem Essen hat das ganz und gar nichts mehr zu tun. Wenn Sie wüssten, mit welchen Tricks so manche Hersteller arbeiten müssen, damit das Gericht die Transportwege, die Kühlkettenunterbrechungen und viele Strapazen mehr übersteht, würden Sie wahrscheinlich nicht mehr zu dieser Kost greifen.

Nun aber, was tun? Alternativen zum Fertiggericht aus dem Supermarkt gibt es Verschiedene...

Vorkochen und Zeit sparen

Die gesündeste Variante ist die, sich rechzeitig auf solche Situationen vorzubereiten. Das bedeutet zwar ein wenig Logistik in der Essensplanung und auch ein wenig Geschick, aber garantiert Ihnen, dass Sie Ihrer Familie in jedem Fall gesundes Essen servieren können.

Die Logistik die hinter dieser gesunden Variante steckt liegt darin, möglichst oft von geeeigneten Gerichten einfach etwas mehr zu kochen und diese dann portionsweise einzufrieren. Tomatensugo zum Beispiel kann leicht in größerer Menge hergestellt werden - so haben Sie einerseits eine Mahlzeit jetzt und den Rest kann gleich nach dem Kochen eingefroren werden. In einer Stresssituation brauchen Sie dann nur mehr leckere Vollkornnudeln kochen (Kochdauer ca. 10 Minuten je nach Sorte), das selbstgemachte Tomatensugo auftauen und wärmen, frischen Parmesan reiben - und ruck zuck ist die Meute gefüttert. Zeitbedarf am Tag des Stresses: 15 - 20 Minuten.

Viele Gerichte lassen sich einfach gut einfrieren. Beispiel gäbe es viele...

Tiefkühlkost kann auch gesund sein!

Tiefkühlkost muss nicht unbedingt nur ungesund sein. Klar eignen sich Tiefkühllasagne, Fleischknödel, Fertigschweinsbraten, Tiefkühlpizza und Co nicht für eine gesunde Ernährungsweise. Wollen Sie trotzdem auf Tiefkühlgerichte aus Zeitgründen ab und zu nicht ganz verzichten, greifen Sie am besten zu Tiefkühlgemüse. Tiefkühlgemüse wird großteils vorblanchiert und schock-gefrostet. Damit bleiben viele Vitalstoffe im Gemüse erhalten, solange Sie später nicht selbst das Tiefkühlgemüse stundenlange niederkochen.

Jedenfalls sollten Sie beim Einkauf von Tiefkühlgemüse darauf achten, dass Sie nur jene Produkte nehmen, die wirklich nur tiefgekühltes Gemüse enthalten, möglichst ohne Aromazusätze. Dazu einfach das Etikett etwas genauer studieren. Produkte wie Rahmfisolen, Buttergemüse, Asiamischung, Texasgemüse oder sonstiges sind garantiert mit Aromen, Glutamaten und gehärteten Fetten versetzt - von diesen besser die Finger lassen.

Am besten eignen sich jene tiefgefrorenen Gemüse, in denen wirklich keine Geschmackszusätze drinnen sind. Diese brauchen Sie dann nur mehr laut Packungsanweisung fertiggaren (meist mit ganz wenig Wasser und nicht zu hoher Hitze fertig blanchieren). Um einen guten bekömmlichen Geschmack zu erreichen, würzen Sie nun selbst mit frischen oder getrockneten Kräutern, Salz und Pfeffer. Damit haben Sie die Garantie, möglichst keine industriell hergestellten Aromen oder chemische Zusätze mitzuessen.

Das wesentliche Kriterium bei Tiefkühlkost liegt somit nur darin, dass Sie selbst mit Ihrem Hausverstand einkaufen gehen und die Produkte vor dem Kauf analysieren, auf Verarbeitungsgrad, auf Inhaltsstoffe usw. zu achten und damit nur naturbelassene Produkte zu kaufen.

Fertiggerichte aus natürliche Bio-Zutaten

Neuerdings bemüht man sich wieder Fertiggerichte auf möglichst natürlicher Basis zu produzieren und anzubieten. Dass das zwar nicht immer ein 100-prozentig natürlicher Weg sein kann, dass sollte jedem klar sein, denn immerhin müssen die Produkte vom Erzeugungsprozess bis zum Verbraucher ja Einiges überstehen. Na kurzer Analyse der am Markt vorhandenen Produkte, vorallem in den neuerdings wie Schwammerl aus dem Boden schiessenden Biosupermärkte, kann festgestellt werden, dass es offensichtlich auch möglich ist, Fertiggerichte ohne großen chemischen Keulen haltbar zu machen und das ohne Geschmackseinbussen.

Für gestresse Tage ist dies somit mittlerweile eine Alternative zum frisch Gekochten, wenn man aber auch festhalten muß, dass dies nicht die Regel sein sollte sondern allenfalls nur die Ausnahme. Sinnvoll ist es dennoch, wenn ausnahmsweise ein solches Fertiggericht serviert wird, unbedingt frischen Salat oder Gemüserohkost dazu zu servieren. Das macht kaum größeren Aufwand, aber damit wird aus der ganzen Angelegenheit ein fast schon richtig gesundes Essen.

Beim Einkauf sollte man sich unbedingt die Mühe machen und die Inhaltsangaben am Etikett lesen - ein gewisses Vertrauen auf die Richtigkeit dieser Angaben vorausgesetzt. Viele Biomarken setzen aber in ihrer Produktion auf natürliche Produktionsprozesse und suchen immer wieder nach neuen Lösungen, wie auf chemische Zusatzstoffe verzichtet werden kann. Gesünder wird es damit sicher, trotzdem frisch gekocht ist immer am besten.

Frisch gekocht ist halb gewonnen

Auf jeden Fall ist und bleibt ein frisch gekochtes gesundes Essen immer noch unbestritten die beste Alternative. Das Resümee fällt trotz der angeführten Alternativen sehr einseitig aus: Besser zweimal frisch kochen als einmal ein Fertiggericht essen.

Auch wenn es sich an und ab nicht vermeiden lässt, was schnelles zum Essen herzurichten, sollte doch der überwiegende Teil der Nahrungsaufnahme in wirklich gesunder Form geschehen. Deshalb einfach möglichst oft den Stress abschalten, die Stressauslöser beseitigen und daran denken, dass man nur einmal lebt und dass noch viel länger, wenn man sich richtig gesund ernährt.

Werbung


Alle Kochtipps

Kochtipps A-Z

Kochtipps A-Z
Alle Kochtipps in der Übersicht. Hier finden Sie besten Tipps fürs Kochen von A bis Z 
Weiterlesen...

Kochen für Anfänger

Kochen für Anfänger
Ein kleiner Kochkurs für Anfänger. Die Rubrik Kochen für Anfänger stellt Ihnen einfache Kochtipps vor, die Sie selbst als Anfänger leicht probieren können. 
Weiterlesen...

Länderküchen

Länderküchen
Ob europäische Länderküche oder Küchen aus der ganzen Welt, jedes Land hat seinen individuellen Geschmack, den natürlich viele mit Urlaub verbinden. 
Weiterlesen...

Ernährungstipps

Ernährungstipps
Ernährungstipps - Wie einfach gesundes Essen sein kann soll hier beschrieben werden.Mit den richtigen Tricks ist es nämlich wirklich nicht schwer richtig. 
Weiterlesen...

Rezeptvideos

Rezeptvideos
Unsere ausgewählten Videorezepte machen Kochen ganz einfach. Lecker schnell kochen ist das Motto, mit dem die gesunde Küche Einzug in den Alltag hält. 
Weiterlesen...

Rezepte

Rezepte
Gesunde Kochrezepte - Schnell, einfach und gesund sollen Rezepte sein. Diese leichten und gesunden Rezepte beweisen, das Gesundes gut schmeckt und einfach zu kochen ist. 
Weiterlesen...

Kochrezepte zum Blättern

Kochrezepte zum Blättern
Auf dieser Seite finden Sie alle Kochrezepte einfach zum Stöbern und Durchblättern. Damit finden Sie leicht das passende Kochrezept für jeden Anlaß! 
Weiterlesen...

Kräuter

Kräuter
Küchenkräuter - Für manche ist Grün gleich Unkraut. Das soll nicht so bleiben, denn Küchenkräuter sind das Um und Auf in jeder guten Küche. Aber nicht nur das: Küchenkräuter haben einen hohen gesundheitlichen Stellenwert. 
Weiterlesen...

Brotbacken

Brotbacken
Brot backen: Der große Online-Brotbackkurs! Noch wie war Brot backen einfacher - Step by Step zum selbstgebackenen Brot. 
Weiterlesen...

Werbung

Folge uns hier!
Folge uns auf Facebook Folge uns auf Twitter Kostenloser Newsletter

Werbung


Ernährungsberatung
Rezept-Kategorien
Rezepte zum Blättern
Alle Kochrezepte
Rezepte von A-Z
Rezepte nach Zutaten
Rezepte nach Themen
BMI berechnen
Nährwerte berechnen
Newsletter-Gratis!

Gratis Newsletter anmelden und gesund kochen.
Newsletter anmelden


Rezepte, Kochtipps und mehr

Kochtipps Rezepte Anfängertipps Obstlexikon Gemüselexikon Rezepte zum Blättern Rezeptkategorien Brotbacken Kräuter Ernährungstipps Zutaten Ernährungsberater-Suche Zutaten Hauptspeisen Essen im Job Gewürz-Lexikon Länderküchen Brotbackautomat Rezepte Wildkräuter Lexikon Exotische Früchte Lexikon BMI Rechner Ernährungstipps A-Z Getreidelexikon Pilz Lexikon Vitamin-Lexikon Online Shop Verzeichnis Käselexikon Länderküchen Brot Rezepte Pilz Lexikon Küchen-Kräuterlexikon Obst-/Gemüsesaft







Werbung


© 2007-2015 ISSGesund.at - das Journal für gesunde Ernährung - Alle Rechte vorbehalten. - Impressum / Bildnachweis - Datenschutz
Es wird darauf hingewiesen, dass sämtliche Inhalte weder eine ärztliche Beratung noch eine Ernährungsberatung darstellen
und diese auch nicht ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen ist umgehendst ein Arzt zu konsultieren.
Bitte beachten Sie sämtliche Nutzungsbedingungen.