START  > KOCHEN  > Koch-Tipps

Kochen - gesund und schmackhaft

Kochen gesund und schmackhaft

Kochen gesund und schmackhaft
© Janusz Z. Kobylanski - Fotolia.com

Gesundes Essen macht glücklich! Testen Sie es einfach und verbannen Fertigprodukte und Instantsoßen aus Ihrem Küchenregal. Bringen Sie frische Kost auf den Tisch und bereiten sich und Ihrer Familie mit saisonalem Gemüse, knackigen Salaten und duftenden Kräutern gute Laune!

Kochen - viel mehr als reine Pflichterfüllung

Wenn Sie das Kochen nicht nur als reine Pflichterfüllung sehen, werden Sie merken, wie viel Spaß die Zubereitung von gesunden und schmackhaften Gerichten bereiten kann. Brutzeln Zwiebeln und Knoblauch in der Pfanne, riecht das einfach genial. Auch das Aroma frischer Kräuter und Gewürze macht Lust auf Essen. Lassen Sie einfach einmal die Seele in der Küche baumeln und schalten vom Alltagsstress ab. Besser, als beim Kochen leckerer und gesunder Gerichte, geht das kaum!

Frisches Gemüse – nicht nur für Vegetarier

Eine ausgewogene Mahlzeit besteht nicht nur aus Fleisch. Hiervon darf es gerne etwas weniger sein. Auf frisches Gemüse oder einen knackigen Salat hingegen sollten Sie nie verzichten. Viele Gemüsesorten können hervorragend kombiniert und zu schmackhaften Gratins, Suppen oder Eintöpfen verarbeitet werden. Aus frischen roten und grünen Paprika, Zwiebeln und Sauerkraut lässt sich beispielsweise eine schmackhafte Paprika-Sahnesuppe zaubern.

Unser Tipp: Verzichten Sie auf Brühwürfel oder Instantbrühe und stellen die Fleischbrühe selbst her. Dazu bringen Sie Suppenfleisch mit ein wenig frischem Suppengrün in leicht gesalzenem Wasser kurz zum Kochen. Danach schalten Sie die Temperatur herunter und lassen das Fleisch noch eine Stunde köcheln. Das Ergebnis ist eine wunderbare, kräftige Fleischbrühe.

Viele Menschen unterliegen dem Irrtum, dass das Kochen mit frischen Zutaten recht teuer ist. Fertiggerichte sind aber keineswegs preiswerter nur, weil „da bereits alles drin ist“. Die frische Küche rechnet sich, und zwar für die Gesundheit und den Gelbeutel gleichermaßen.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort einkaufen

Viele heimische Gemüsesorten sind in ihrer Erntezeit günstig zu haben. Spargel gibt es im Mai und Juni, wohingegen Pilze, Wirsing und etliche andere gesunde Kohlsorten im Herbst und Winter den Speiseplan bereichern. Ein Besuch der Wochenmärkte und Biobauernhöfe lohnt sich immer.

Frisch zubereitete Kohlgerichte

Bleiben wir gleich beim Wirsing, schließlich feiert er in den Herbst- und Wintermonaten seinen großen Auftritt. Mit Wirsing lassen sich unzählige schmackhafte Gerichte zubereiten. Wie viele andere Kohlsorten ist auch der Wirsing ein richtiges Multitalent. Von Kohlrouladen über Wirsingeintopf und Gemüsebeilage lassen sich aus diesem gesunden und vitaminreichen Wintergemüse die schönsten Rezepte zaubern. Dass das Kochen mit frischen Zutaten nicht teuer sein muss, stellt der Wirsing beeindruckend unter Beweis. Zudem ist dieses „einfache“ Gemüse durchaus für ein leckeres Festtagsgericht tauglich.

Bolognese – frisch und einfach lecker

Es gibt einige Gerichte, die sich erstaunlich großer Beliebtheit erfreuen. Dazu gehört zweifelsohne Spaghetti Bolognese. Umso erstaunlicher, dass gerade dieses Gericht so häufig als Fertigprodukt gekauft wird, wo eine Bolognese mit frischen und gesunden Zutaten doch viel besser schmeckt!
Spaghetti Bolognese ist ein Beispiel dafür, dass auch einfache Gerichte im Handumdrehen frisch auf die Teller gezaubert werden können. Bereiten Sie Ihre Bolognese doch einmal richtig italienisch zu, nämlich mit frischen Kräutern, sonnengereiften Tomaten, einer feurigen Chilischote und frisch geriebenem Parmesankäse – Bella Italia!

„Kleine Sünden“ ohne schlechtes Gewissen

Einige beliebte kulinarische Dauerbrenner, wie Kartoffelpüree, Mayonnaise, Pommes frites, Geflügelgerichte und Steaks mit Pfeffersoße bereichern immer wieder die heimischen Speisepläne. Daher ist hier eine frische Zubereitung besonders wichtig. Kaum ein Kind isst nicht gerne Kartoffelpüree. Sehr beliebt sind natürlich Pommes frites mit einem Klacks Mayonnaise. Ab und an ist dagegen gar nichts einzuwenden, vorausgesetzt, die beliebte kalte „Mayo“ ist selbst gemacht. Wird sie zu aus frischen Kartoffeln gezauberten Pommes frites gereicht, ist diese „kleine Sünde“ kein Grund für ein schlechtes Gewissen.

Selbst gemachtes Kartoffelpüree

Ein Kartoffelpüree aus frischen Kartoffeln ist wirklich schnell zubereitet. Für diese beliebte Beilage, die zu frischem Gemüse und vielen Fleischgerichten passt, muss keiner auf Fertigprodukte zurückgreifen. Schälen Sie die frischen Kartoffeln und kochen Sie in Salzwasser ab. Kurz vor Ende der Garzeit erwärmen Sie frische Milch und geben unter leichtem Rühren eine großzügige Spitze Butter, ein wenig Salz und eine Messerspitze frisch gemahlene Muskatnuss bei. Ist die Butter in der Milch zerschmolzen, nehmen Sie den Topf vom Herd und geben die warme Milch-Butter-Flüssigkeit über die Kartoffeln. Nun müssen Sie nur noch alles mit einem Rührgerät einige Minuten gut verquirlen und fertig ist ihr frisches Kartoffelpüree! Wenn Sie kein Rührgerät besitzen, stampfen Sie die Kartoffel-Milch-Mischung einfach mit einem Kartoffelstampfer gut durch (Stampfkartoffeln).

Mayonnaise – schnell und gesund selbst gemacht

Zu hart gekochten Eiern, einem Kartoffelsalat oder Pommes frites aus frischen Kartoffeln passt Mayonnaise einfach gut. Sie lässt sich ganz einfach selbst herstellen. Achten Sie bitte darauf, dass die Zutaten für Ihre Mayonnaise Zimmertemperatur haben. Frisch zubereitete Mayonnaise ist nicht lange haltbar, daher sollten Sie nur so viel herstellen, wie sie gerade benötigen!

Verrühren Sie vier Eigelb mit ¼ Liter hochwertigem Pflanzenöl (Raps-, Oliven- oder Arganöl), geben einen kleinen Spritzer Essig oder etwas Saft einer Bio-Zitrone hinzu, ½ Teelöffel Senf, Salz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer. Wichtig ist, dass Sie die Mayonnaise wirklich gut anrühren. Geschmacklich ist eine selbst zubereitete Mayonnaise durch kein Fertigprodukt zu toppen!

Geflügelgerichte, die unter die Haut gehen

Oft sind es nur Kleinigkeiten, die zu einem genialen Geschmackserlebnis führen. Eine besondere Note verleihen Sie Ihren Geflügelgerichten, wenn Sie die Haut großflächig lösen, Gewürze und Kräuter darunter geben und mit einem Holzzahnstocher wieder feststecken.

Diese Methode eignet sich vortrefflich für die Zubereitung eines ganzen Hähnchens oder einer Pute. Der Eigengeschmack des Fleisches bleibt erhalten; die Gewürze und Kräuter ziehen hervorragend ins Fleisch ein.
Tipp: Thymian, Rosmarin und frischer Knoblauch verleihen einem Brathähnchen einen exzellenten Geschmack. Geben Sie das Geflügel von einigen Schalotten umrandet in eine Kasserolle. Als Beilage passen frische Drillinge. Abgewaschen, geviertelt und mit Schale können Sie mit in der Kasserolle schmoren.

Werbung


Alle Kochtipps

Kochtipps A-Z

Kochtipps A-Z
Alle Kochtipps in der Übersicht. Hier finden Sie besten Tipps fürs Kochen von A bis Z 
Weiterlesen...

Kochen für Anfänger

Kochen für Anfänger
Ein kleiner Kochkurs für Anfänger. Die Rubrik Kochen für Anfänger stellt Ihnen einfache Kochtipps vor, die Sie selbst als Anfänger leicht probieren können. 
Weiterlesen...

Länderküchen

Länderküchen
Ob europäische Länderküche oder Küchen aus der ganzen Welt, jedes Land hat seinen individuellen Geschmack, den natürlich viele mit Urlaub verbinden. 
Weiterlesen...

Wie kocht man was?

Wie kocht man was?
Wie kocht man was? So einfach ist kochen! Wir zeigen Euch in dieser Rubrik wie man verschiedene Lebensmittel richtig kocht. 
Weiterlesen...

Rezeptvideos

Rezeptvideos
Unsere ausgewählten Videorezepte machen Kochen ganz einfach. Lecker schnell kochen ist das Motto, mit dem die gesunde Küche Einzug in den Alltag hält. 
Weiterlesen...

Rezepte

Rezepte
Gesunde Kochrezepte - Schnell, einfach und gesund sollen Rezepte sein. Diese leichten und gesunden Rezepte beweisen, das Gesundes gut schmeckt und einfach zu kochen ist. 
Weiterlesen...

Kräuter

Kräuter
Küchenkräuter - Für manche ist Grün gleich Unkraut. Das soll nicht so bleiben, denn Küchenkräuter sind das Um und Auf in jeder guten Küche. Aber nicht nur das: Küchenkräuter haben einen hohen gesundheitlichen Stellenwert. 
Weiterlesen...

Brotbacken

Brotbacken
Brot backen: Der große Online-Brotbackkurs! Noch wie war Brot backen einfacher - Step by Step zum selbstgebackenen Brot. 
Weiterlesen...



© 2007-2017 ISSGesund.at - das Journal für gesunde Ernährung - Alle Rechte vorbehalten. - Impressum / Bildnachweis - Datenschutz
Es wird darauf hingewiesen, dass sämtliche Inhalte weder eine ärztliche Beratung noch eine Ernährungsberatung darstellen
und diese auch nicht ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen ist umgehendst ein Arzt zu konsultieren.
Bitte beachten Sie sämtliche Nutzungsbedingungen.