Fettarm kochen - Fettspartipps

Werbung

Fettarmes Kochen - die besten Tipps

Wer gesund kochen will, sollte möglichst fettarm kochen. Vorallem sollten wenig tierische Fette zu Einsatz kommen. Das Problem an der Sache ist, dass die übliche Hausmannskost voll mit Fett überlastet ist und diese damit eine richtige Fettfalle ist. Die üblichen Zivilisationskrankheiten (Herzinfarkt und Übergewicht) sprechen ein Lied davon. Zeiten in denen Gerichte möglichst sättigend sein sollten sind nun endgültig vorbei.

"Schluß mit fettem Kochen" - das sollte Ihre Devise sein! Zusammengefasst gibt es jetzt die besten Fettspartipps für fettarmes Kochen.

Mehlschwitze - Einbrenn

Großmutters Zeiten sind endgültig vorbei! Mehlschwitze und Einbrenn sind out, weil definitiv viel zu fett. Statt Mehlschwitze kann man fast alles auch wunderbar mit neutraler Maisstärke oder Pfeilwurzmehl binden und eindicken. Für fettarm kochen definitiv nicht geeignet.

Braten ohne Fett

Gutes Küchenwerkzeug ist das Um und Auf für eine gesunde Küche. Mit einer antihaft-beschichteten Pfanne kann fast jedes Stück Fleisch, Fisch, Gemüse gebraten werden. Ein paar Tropfen Bratöl (aber wirklich nur Tropfen) machen das ein wenig leichter. Damit sich diese wenigen Tropfen Fett in der Pfanne leichter verteilen, kann man sich mit einem Küchenpinsel behelfen. Einfache Pfanne mit dem Pinsel einfetten.

Cremesuppen

Statt Gemüsecremesuppe mit fettem Obers zu verlängern, sollten Sie die pürierte Gemüsecremesuppe natürlich belassen. Wem die Farbe stört und gerne eine helle Cremesuppe hat, kann das auch mit ein wenig fettarmer Milch tun. Wer die Suppe dicker haben will, der kann diese mit Maisstärke oder Pfeilwurzmehl binden.

Fette Saucen

Vermeiden Sie fette Saucen immer und überall. Statt Rahmsauce tut es auch eine Sauce mit fettarmen Joghurt - probieren Sie es einmal aus. Saucen kann man fettarm gestalten indem man Obers durch Milch ersetzt oder überhaupt als Basis eine Gemüsebrühe verwendet. Binden lassen sich Saucen übrigens absolut fettfrei mit Maisstärke oder Pfeilwurzmehl. Obers ist nicht für fettarmes kochen geeignet.

Backen statt Frittieren

Viele frittierte Speisen lassen sich auch im Backrohr zubereiten. Kartoffelrösti oder Gemüserösti müssen nicht im Fett schwimmend frittiert werden - auf Backpapier im Backrohr werden diese genauso lecker. Bratkartoffel, die normalerweise in der Pfanne mit viel Fett zubereitet werden, kann man auch im Backrohr ohne Fett backen. Backen statt Frittieren ist die Devise für fettarm kochen.

Schmoren im Backrohr

Der Römertopf ist nicht altmodisch. Im Römertopf werden Gerichte fast zur Gänze fettfrei gegart und schmecken trotzdem wunderbar. Sowohl Gemüse als auch Fisch und Fleisch lassen sich damit schonend und fettarm zubereiten. Vorteil bei dieser Garmethode ist, dass man sogar alles auf einmal ins Rohr schieben kann ohne zwei oder mehr Pfannen schmutzig zu machen. Unter Zugabe von ein wenig Wasser statt Fett werden Speisen sozusagen im Rohr gedünstet.

Gemüse dünsten

Statt Gemüse immer mit einer Rahmsauce, Mehlschwitze oder Einbrenn zu binden und somit fettreich zu kochen, sollten Sie lieber Gemüse knackig, frisch dünsten. Das ist für die Vitalstoffe im Gemüse wesentlich besser und Sie sparen eine Menge Fett. Die Zeiten in denen kleine Mengen richtig sättigen müssen, sind ja Gott sei dank längst vorbei!

Dampfgaren

Vital Dampfgarer

Vital Dampfgarer
Jetzt bestellen - Knackige Frische und fast alle Nährstoffe durch Dampfgaren - klick auf's Bild!

Im Dampfgargerät kann man so gut wie fettfrei kochen. Sowohl Beilagen (wie Kartoffel, Reis), Gemüse, Fisch und manche Fleischsorten gart man mit dem Dampfgarer völlig ohne Zugabe von Fett. Wer keinen Dampfgarer zu Hause hat, kann die Dampfgarmethode durch Schmoren im Backrohr ersetzen - dabei sollte aber die Hitze des Backrohrs nicht zu stark sein.

Fleischbraten im Rohr

Wird Fleisch im Backrohr gebraten (also ein klassischer Braten oder ein Brathuhn) muß dieser nicht im Fett schwimmen. Das Fleisch gibt so und so von selbst beim Braten Fett und Saft ab. Besser ist es das Fleisch in einem Bett aus Wurzelgemüse und wenig Wasser zu braten, statt den Braten mit Fett oder Öl aufzugiessen. Durch das Wurzelgemüse bekommt der Bratensaft noch den letzten Pfiff im Geschmack. Der Braten wir übrigens besonders saftig, wenn man diesen öfters mit dem Bratensaft übergießt.

Suppenwürfel

Wenn es nicht unbedingt sein muß, dann würzen Sie Ihre Speisen mit selbst gemachter Gemüsebrühe, statt mit besonders fetthaltigen Suppenwürfel. Wenn Sie ausnahmsweise einen Suppenwürfel verwenden, dann nur rein biologische. Gemüsebrühe kann man vorab zubereiten und in Eiswürfelformen in kleinen Portionen einfrieren.

Packerlsuppe - Nein danke!

Packerlsuppe gehört definitiv nicht in einen gesunden Haushalt. Packerlsuppe ist fett, voll mit Würzmitteln und damit nicht gesund. Wer abspecken will, soll zu selbstgemachter, vorgekochter Gemüsesuppe greifen - aber Hände weg von Packerlsuppe.

Fertigsaucen - Nein danke!

Fertige Saucen oder Basis für Saucen sind einfach zu fett. Für fettarmes gesundes Kochen sollte man nicht auf diese kleinen Helferlein zurückgreifen. Ausserdem: wer seinen eigenen individuellen Geschmack bevorzugt, sollte diesen nicht durch Industriegeschmack aus dem Packerl zunichte machen.

Salat ohne fettes Dressing

Salat ist eine überaus gesunde Beilage. Natürlich nur dann, wenn dieser nicht mit fettem und zuckerhaltigem Dressing aus dem Packerl verunstaltet wird. Salat sollten Sie möglichst pur mit hochwertigem, kaltgepresstem pflanzlichen Öl und gutem Essig geniessen. Alternativ kann auch ein Joghurtdressing aus fettarmen Joghurt zubereitet werden.

Butter durch pflanzliches Öl ersetzen

Wenn einmal etwas scharf anzubraten ist, dann ersetzen Sie jedenfalls die fette Butter durch ein hochwertiges Bratöl aus dem Bioladen. Wenn es wirklich einmal auf den Buttergeschmack ankommt, dann nur gerade soviel Butter, dass diese im geschmolzenen Zustand den Pfannenboden eingefettet hat.

Klare fettarme Suppen

Die schwimmenden Fettaugen zeugen von guter, nahrhafter Qualität - wer abspecken will, sollte aber keine Auge riskieren. Das Fett muß weg. Die Suppe dazu einfach kalt stellen. Im erkalteten Zustand lässt sich das Fett sehr leicht mit Küchenpapier oder einem feinen Sieb abschöpfen.

Gratinieren mit Käse

Viele Aufläufe werden dick und deftig mit fettem, gehaltvollem Käse gratiniert. Liebhaber von Aufläufen schätzen gerade diese fette Käsekruste. Doch wer Fett sparen will, kann damit nicht leben. Weniger und vorallem fettarmer Käse tut es genauso.

Werbung


Fit und Gesund bleiben...

Werbung
Vitamix der Star-Mixer

Vitamix
der Star-Mixer!

Jetzt cremige Suppen und Smoothies pürieren. Die kräftigen Klassiker jetzt online bestellen!

Personal Blender - klein und kräftig

Unheimlich stark! Personal Blender
Klein, günstig und stark. Fit und gesund bleiben! Die flinken Mixer für jeden Tag!

Green Star - Vitaminschoner

Schonend entsaften Green Star
Obst und Gemüse langsam und besonders schonend pressen. Auch für Weizengras!

Sedona Rohkost-Trockner

Dörren in
Rohkost Qualität

Gesunde Naschereien aus Obst in Rohkost Qualität. Ananas, Erdbeeren und mehr.

Alle Kochtipps

Kochtipps A-Z

Kochtipps A-Z
Alle Kochtipps in der Übersicht. Hier finden Sie besten Tipps fürs Kochen von A bis Z 
Weiterlesen...

Kochen für Anfänger

Kochen für Anfänger
Ein kleiner Kochkurs für Anfänger. Die Rubrik Kochen für Anfänger stellt Ihnen einfache Kochtipps vor, die Sie selbst als Anfänger leicht probieren können. 
Weiterlesen...

Länderküchen

Länderküchen
Ob europäische Länderküche oder Küchen aus der ganzen Welt, jedes Land hat seinen individuellen Geschmack, den natürlich viele mit Urlaub verbinden. 
Weiterlesen...

Ernährungstipps

Ernährungstipps
Ernährungstipps - Wie einfach gesundes Essen sein kann soll hier beschrieben werden.Mit den richtigen Tricks ist es nämlich wirklich nicht schwer richtig. 
Weiterlesen...

Rezeptvideos

Rezeptvideos
Unsere ausgewählten Videorezepte machen Kochen ganz einfach. Lecker schnell kochen ist das Motto, mit dem die gesunde Küche Einzug in den Alltag hält. 
Weiterlesen...

Rezepte

Rezepte
Gesunde Kochrezepte - Schnell, einfach und gesund sollen Rezepte sein. Diese leichten und gesunden Rezepte beweisen, das Gesundes gut schmeckt und einfach zu kochen ist. 
Weiterlesen...

Kochrezepte zum Blättern

Kochrezepte zum Blättern
Auf dieser Seite finden Sie alle Kochrezepte einfach zum Stöbern und Durchblättern. Damit finden Sie leicht das passende Kochrezept für jeden Anlaß! 
Weiterlesen...

Kräuter

Kräuter
Küchenkräuter - Für manche ist Grün gleich Unkraut. Das soll nicht so bleiben, denn Küchenkräuter sind das Um und Auf in jeder guten Küche. Aber nicht nur das: Küchenkräuter haben einen hohen gesundheitlichen Stellenwert. 
Weiterlesen...

Brotbacken

Brotbacken
Brot backen: Der große Online-Brotbackkurs! Noch wie war Brot backen einfacher - Step by Step zum selbstgebackenen Brot. 
Weiterlesen...

Werbung

Folge uns hier!
Folge uns auf Facebook Folge uns auf Twitter Kostenloser Newsletter

Werbung


Ernährungsberatung
Rezept-Kategorien
Rezepte zum Blättern
Alle Kochrezepte
Rezepte von A-Z
Rezepte nach Zutaten
Rezepte nach Themen
BMI berechnen
Nährwerte berechnen
Newsletter-Gratis!

Gratis Newsletter anmelden und gesund kochen.
Newsletter anmelden


Rezepte, Kochtipps und mehr

Kochtipps Rezepte Anfängertipps Obstlexikon Gemüselexikon Rezepte zum Blättern Rezeptkategorien Brotbacken Kräuter Ernährungstipps Zutaten Ernährungsberater-Suche Zutaten Hauptspeisen Essen im Job Gewürz-Lexikon Länderküchen Brotbackautomat Rezepte Wildkräuter Lexikon Exotische Früchte Lexikon BMI Rechner Ernährungstipps A-Z Getreidelexikon Pilz Lexikon Vitamin-Lexikon Online Shop Verzeichnis Käselexikon Länderküchen Brot Rezepte Pilz Lexikon Küchen-Kräuterlexikon Obst-/Gemüsesaft







Werbung


© 2007-2015 ISSGesund.at - das Journal für gesunde Ernährung - Alle Rechte vorbehalten. - Impressum / Bildnachweis - Datenschutz
Es wird darauf hingewiesen, dass sämtliche Inhalte weder eine ärztliche Beratung noch eine Ernährungsberatung darstellen
und diese auch nicht ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen ist umgehendst ein Arzt zu konsultieren.
Bitte beachten Sie sämtliche Nutzungsbedingungen.