Wer im Alltag sowieso wenig Zeit hat, möchte sich nicht noch lange in der Küche aufhalten. Neben schnellen, aber gesunden Rezepten sind daher ein paar wertvolle Tricks und Kniffe gefragt. Damit geht das Kochen noch viel schneller von der Hand. Aber auch Stress oder zu viel Chaos in der Küche können kostbare Zeit verplempern.

Entspannt und geplant

Etwas Ordnung in der Küche macht die Essenszubereitung und das Kochen sehr viel einfacher. Alle nützlichen Küchenhelfer und Gegenstände sollten sich daher immer an ihrem gewohnten Platz befinden, damit lästiges Suchen entfällt. Wer von der Wohnungstür sofort in die Küche stürzt, dem können schnell Fehler unterlaufen. Eine Viertelstunde Entspannung, bevor es ans Kochen geht, trägt dazu bei, den Stress des Tages hinter sich zu lassen. Denn in unkonzentrierter Stimmung gelingen die besten und einfachsten Rezepte oft nicht gut.

Die Rezepte für die nächsten Tage sollten außerdem vorher geplant werden und gut sichtbar bereit liegen. Angaben zu Zubereitung und Zutaten müssen einige Tage vorher gründlich durchgelesen werden. Nichts ist schlimmer, als wenn plötzlich noch irgendeine wichtige Zutat fehlt. Die angegebene Art der Zubereitung lässt vorausschauend planen, wie viel Zeit das Gericht in Anspruch nehmen wird. In der Zeit, wo beispielsweise der Auflauf im Backofen steht, kann problemlos etwas anderes getan werden, was ganz schön praktisch und Zeit sparend ist. Für solche Tage, wo voraussichtlich noch weniger Zeit zum Kochen bleibt als sonst, eignen sich Speisen aus dem Tiefkühlfach vortrefflich. Dabei muss allerdings nicht unbedingt zu vorgefertigten, eintönigen Tiefkühlmahlzeiten aus dem Supermarkt gegriffen werden. Wer selbst vorkocht und einfriert, hat immer Gesundes für die ganze Familie parat.

Blitzküche
Bitte um deine Bewertung